Straffer Bauch oder eher Waschbär?

Tja Ladies, so leid es mir tut…für einen schlanken Bauch muss man dann doch einiges tun. Aus meiner Sicht ist die Hauptsache allerdings die Ernährung für einen schlanken Bauch. Denn mal ehrlich: wer strebt schon ein Sixpack an? Hauptsache kein Waschbär meine ich.

Zwei mal in der Woche mache ich mein Bauch-/Po-/Armprogramm. Den Anfang macht für mich immer mein Crosstrainer (wenn ich nicht draußen laufe). Beim Bauchtag mache ich 45 Minuten (jeweils 10 vor und zurücklaufen, um die vordere und hintere Beinmuskulatur gleichmäßig zu belasten). Danach geht es auf die Matte.

Stimmt schon, eigentlich sollte man vorzugsweise das Muskeltraining vor der Ausdauerleistung machen, aber mir persönlich macht Ausdauer einfach mehr Spaß. Sport muss für mich SCHWITZEN sein. Alles andere mache ich gezwungenermaßen, weil es einfach wichtig ist, die Muskulatur in Schuß zu halten.

Wenn mich an meinem Körper, bzw. am Älterwerden eine Sache stört, dann sind es die Winkeärmchen. Ich hatte immer sehr schöne Arme, nun habe ich schöne Arme mit zuviel Haut. Es geht Morgens beim Föhnen los – wink, wink, wink – ätzend. Ich versuche diesem fiesen Verfall mit entsprechenden Kraftübungen Herr zu werden. Allen voran gibt es da die Dips. Die kann man auf jedem Stuhl, der Bettkante, oder auch auf dem Bürostuhl machen – also keine Ausreden möglich.

index

So fange ich dann nach der Ausdauerleistung an: 30 Dips, bei denen ich mich auf meine leichten Hanteln stütze: Beine angewinkeln (noch schwieriger ist es mit gestreckten Beinen und Hintern hoch. Nun die Ellbogen parallel zum Oberkörper einknicken und wieder hochstemmen. Davon kann ich einhändig leider kein Foto machen, deshalb der junge Mann ;-))

Bauch in Kombination mit Armen

Gymnastik2

Im Anschluß auf den Rücken legen und die Beine hochnehmen. Nun mit hinter dem Kopf verschränkten Armen 50 mal langsam die Schultern heben (nicht zerren! Die Arme bleiben schön weit offen). Damit es richtig ‚brennt‘ mach ich dann noch mal 50 kurze Wiederholungen, d.h. die Schultern nicht ablegen, sondern gleich wieder hoch.

Grundstellung Po

indexFür Po und Arme lege ich mich auf den Rücken, winkele die Beine an und nehme den Po hoch, so dass ich eine Linie bilde. Mit den Hanteln mach ich quasi Bankdrücken, während gleichzeitig der Po hoch und geht (50 mal). Ohne Pause geht der Modus weiter, nur mit seitlich geöffneten Beinen, dabei die Arme von der Seite nach oben führen (strafft die Brustmuskulatur – ebenfalls 50 mal) und schlussendlich nochmal 50 mal kurze Wiederholungen bei denen ich die Arme mit den Hanteln von hinter dem Kopf nach oben ziehe (für den Trizeps – die berühmt berüchtigten Winkeärmchen).

index

Für die Brustmuskulatur und den Bizeps mache ich noch 20 Liegestütze und gehe dann für den Rücken in den Unterarmstütz. 20 mal langsam ein- und ausautmen und fertig.

Noch ein bisschen dehnen und fertig.

 

Und so sieht das dann aus

20180626_164049

 

#bauchtraining #training #workout #gymnastik #gym #trizeps #poübung #unterarmstütz #liegestütze #winkearme #bindegwebe

Hier geht’s zu meinen Beinübungen Mein Fitnessprogramm – Beine