Gute Figur mit eleganten Jumpsuits

Ich bin ein Fan von Jumpsuits, obwohl sie natürlich gewisse Einschränkungen beim Ausgehen bedeuten. Ihr wisst schon: was, wenn man zur Toilette muss?! Tja, da muss man dann durch und sich eben komplett nackisch machen. Aber was machen Sie nicht für eine tolle Figur, zumindest, wenn man das richtige Modell wählt.

Jumpsuits können elegant, aber auch super lässig sein und / oder so gestylt werden. Heute möchte ich zunächst mal meine eleganten Jumpsuits von Marc Cain und Boss vorstellen.

Es darf aufgefallen werden – Signalfarbe Rot

Dieses Outfit ist natürlich sehr auffällig, was sich bei meinem Walk zum Friseur meines Vertrauens auch bewahrheitet hat;-)

Passende Accessoires können natürlich Tücher und Sonnenbrillen sein, die dem Look jeweils eine andere Prägung geben:

 

Elegant und edel in Schwarz

Mein zweiter Marc Cain Jumpsuit ist ein bisschen eleganter, was alleine schon die Farbe Schwarz und der dezente Spitzenbesatz ausmacht. Natürlich spielt hier auch der etwas tussige Strassgürtel eine Rolle:

Ich liebe das fließende Material und die Tatsache, das die Beine weit auslaufen. Kombiniert hatte ich das für den frühen und späten Abend eher schick:

Eine meiner eher neuen Errungenschaften ist der sehr elegante, aber dennoch sehr lässige Jumpsuit von Boss. Ich liebe den offen klaffenden Rücken und die Tatsachen, dass er Taschen hat, was den Marc Cain Jumpsuits leider fehlt:

Zu schwarz gehen grundsätzlich natürlich alle Accessoires. Ob knallig, um einen Farbtupfen zu setzten, oder gleichfalls in schwarz, um die Eleganz und Cleanness zu unterstützen.

Eines kann man auf alle festhalten, der richtige Jumpsuit in fließendem Material macht einen wirklich schlanken Fuß, unabhängig davon, dass ich lieber etwas groberes Schuhwerk trage. Ist der Jumpsuit ein bisschen tailliert, oder simuliert einen Bund mit geschoppten Oberteil, ist es natürlich einfacher eine schlanke Silhouette zu zaubern, als eine ganz fließende Variante, wie der rote Marc Cain. Abhilfe für ein Blähbäuchlein nach dem Essen würde hier eine umgebundene Jeansjacke oder ähnliches bieten.

Noch lieber trage ich allerdings meine lässigen Jumpsuits, die ich Euch später zeige 😉