Heute mal alles Wurst

Heute muss mal Wurst auf den Tisch. Aber eine Gute natürlich!

Da bietet „Die 11. Generation“ Genuß pur. Warum die 11.? Weil sie in Zusammenarbeit mit Spitzenköchen offenbar 11 Versuchsreihen brauchten, um die perfekte Wurst herzustellen. Und sie ist wirklich perfekt und ganz lokal, zumindest für mich Wahl-Wiesbadenerin.

Harmonisch in der Würzung und mit dem passenden Senf der 11. Generation, der die genau richtige Schärfe hat, ein echtes Highlight für Wurstliebhaber.

Der schärfste Senf ever

Exkurs: da muss ich gerade an die Wurst von Benno’s Truckstopp in Kaub denken, wo wir als Mopedfahrer immermal Halt gemacht hatten und wahlweise die Winzerpfanne, oder die Wurst mit dem selbstgemachten Senf verzehrt haben. Und Benno „Gude“ sagte gleich beim ersten Mal zu meinem Mann: „der ist echt scharf, nicht so viel nehmen“. Mein Mann, der Senf liebt, dachte wohl ‚was willst Du mir denn erzählen‘, doch er wurde natürlich eines besseren belehrt…der Senf trieb uns allen die Tränen in die Augen und die Rückfahrt bei geschlossenem Visier war gar nicht lustig. Ihr versteht? Ich führe das nicht weiter aus 😉

Kombiniert habe ich mit einem großen Feldsalat mit Champignos, Frühlingszwiebeln und Speck. Dazu ein Sösschen mit Sonnenblumenöl und dem Senf der 11. Generation. Zum reinknien.

Die 11te Generation

Für den Geschmack verwendet die Wiesbadener Firma nur Fleisch von den Höfen Ihres Vertrauens, wo auf die Haltung und auch auf die stressfreie Schlachtung der Tiere größten Wert gelegt wird (Fleischhof Bayer und die Landmetzgerei Schürger). Wer sie noch nicht probiert hat, sollte das unbedingt ändern. In Wiesbaden erhält man die Würste im Karstadt bei den Lebensmitteln. Auf der Webseite kann man suchen welcher Laden im gesuchten PLZ-Gebiet den Gaumenschmaus vorhält.

Kommt immer mal wieder auf den Tisch. Eine äußerst schmackhafte LowCarb Variante: