Von rostigem Weinrot bis Capri

Natürlich heißt der Rotton in gar keinem Fall ‚rostiges Weinrot‘, aber ich schätze jeder, der die Farbe sieht, würde sie ohnehin anders bezeichnen und so sehe ich sie. Und ob sie wirklich Trend ist? Bei mir schon 😉

20180822_100630

Man begegnet dieser Farbe häufig in der zauberhaften Provence, besonders im idyllischen Roussillon, wo Ocker abgebaut wird, der überall das Straßenbild verschönert.

Roussillon

Deswegen verbinde ich meinen neuen Schnäppchen Rock wohl auch ein bisschen mit Urlaub. Auch die leichte Baumwollstoff Qualität sowie der ausgestellte Schnitt machen definitiv Lust auf mehr Sommer.

Dieses Rot, wie immer man es nun nennen mag, lässt sich wunderbar mit Rosa oder Beigetönen kombinieren. Wahlweise mit Sneakern und Schal, weil total verschnupft

…oder mit Schlappen (Birkenstock) und Top (Marc Cain). Und ganz wichtig: bei Bad Hair Day – einfach mal ein Bandana ins Haar 😉

Die andere Variante, die ich Euch gerne zeigen möchte ich meine neue schmal geschnittene Capri Hose (ich liebe Capri Hosen) von Philipp Plein:

Die geht ein bisschen mehr in eine beerige Richtung, aber dennoch bestens mit einer rosa Seidenbluse im Pyjama Style und Plateau AGL Sandalen kombiniert. Ich stehe ja momentan sehr auf diese Baumwollkleidung. Im Grunde sind alle Stück, die ich 2018 (natürlich im Sale) erstanden habe aus reiner Baumwolle. Synthetische Materialien mit viel Stretch usw. sind mir im Augenblick ein Graus. Warum? Weiß ich auch nicht so genau, habe es aber mal auf meinen 7-Jahres-Rhythmus geschoben.

Apropos Capri Hosen. Da hatte ich kürzlich ein altes Schätzchen (von Max&Co.) wiederentdeckt. Diesmal in Sonnengelb mit meinen Lieblings-Plateau-Sneakern (Hogan – jeden überteuerten Cent wert!):

20180816_134919

Mich erinnern diese schmal zulaufenden verkürzten Hosen an die 50er Jahre Styles. Da – wie vielleicht der eine oder andere gemerkt hat – Audrey Hepburn meine Ikone ist, liebe ich diese Styles, die bequem, trotzdem feminin und super pflegeleicht sind. Natürlich bin ich eher grob in der Kombi, aber ich bin ja nun auch nicht so ein federleichtes Rehlein wie sie 😉

Ich hoffe, es gefällt. Habt eine schöne Woche!

Die Sonnenbrillen sind übrigens von Dolce und Gabana, tomas maier, Chanel und Salt.