Lagenlook mit Daunentopping – Oversize me now!

Es wird echt kalt jetzt. Mit der Umstellung von 25 auf 5 Grad komme ich im Moment nicht sehr gut klar. Ich empfinde die 5 eher wie -25 Grad und finde gar nicht genügend Klamotten, um der Kälte draußen zu trotzen. Aber natürlich können mich niedrige Temperaturen nicht davon abhalten soziale Kontakte zu pflegen, die für mich, die ich derzeit ausschließlich im Home Office arbeite, noch wichtiger geworden sind. Nur allein daheim, möge es so schön sein, wie es will, ist keine Option.

Also: Lagenlook mit Daunentopping

Der Trend, den meines Erachtens Rihanna geprägt hat – nicht, dass ich auf ihre Mode stehen würde – ist leider nicht für Jederfrau günstig. Tatsächlich funktioniert Oversize am besten an schlanken Frauen, sorry. Bei kräftigeren Körperformen wirkt die sackartige Mode nicht wirklich, weil aus Oversize schnell Zelt wird – nicht böse gemeint…ist einfach so…

20181029_122033
Daunenmantel J. Lindebergh

Das gilt natürlich nicht für Mäntel, sondern auch Oversize Pullover in die trendigen Taillenhosen zu stecken, geht irgendwie nur bei sehr schlanken Frauen…

Exkurs: Ich habe das Glück, beziehungsweise die Disziplin sehr schlank zu sein. Übrigens ist das ein bewusst gewählter Zustand, denn ich habe auch mal 20 KG mehr gewogen. Eines Tages hatte ich schlimmen Liebeskummer (Kinderkram…), wegen dem ich nichts mehr Essen wollte. Ich hatte mich in meinem Mitleid gesuhlt und dabei schnell abgenommen. Der Liebeskummer verging und mir gefiel mein neues Aussehen. Seit dem Zeitpunkt achte ich sehr auf meine Ernährung und treibe viel Sport. Leider, geht es nicht automatisch, auch wenn irgendwelche Mittelchen und Kuren das versprechen. In der Regel bin ich unter der Woche die Disziplin schlechthin und am Wochenende genieße ich mit meinem Liebsten. Wenn zu sehr über die Strenge geschlagen wurde, dann faste ich auch mal für 1 -3 Tage. Am Ende des Tages muss jeder für sich selbst entscheiden, wie wichtig das Gewicht für ihn/sie ist und was er/sie bereit ist dafür zu tun.

20181030_114633

Natürlich ist dünn sein in 2 Aspekten nachteilig.

  1. Man hat mehr Falten
  2. Man friert schneller
20181030_122353
Faltengebirge mit warmen Daunen 😉

Punkt eins finde ich nicht wirklich relevant, denn 50 ist ja das neue 30 😉 Könnte ich ja nun eh nicht ändern…und gegen zwei hilft mein neuer Daunenoversize-Mantel von Tommy Hilfiger. Habe ihn übrigens bei BestSecret gekauft (sagt Bescheid, wenn Ihr eine Einladung braucht). Bin schockverliebt in ihn, auch wenn er viele unverständige Blicke auf sich zieht. Ihn zu tragen ist so, als hätte man seine Bettdecke noch umgewickelt. Er ist federleicht und man kann ihn keine Sekunde drinnen tragen, weil er derart warm macht. Herrlich.

20181030_114240
Daunenmantel Tommy Hilfiger

Oversize ist ja dank Balenciaga auch bei den Schuhen angekommen. Ich hatte ja schon über meine (Plateau-) Sneakerliebe berichtet…

Es gibt einfach nix kuscheligeres 😉

20181030_114240

Kommt gut durch die kalte Jahreszeit, Ihr Süßen.

20181030_122329