Der Stress mit dem Fest

Weihnachten und Sylvester sind in greifbare Nähe gerückt. Während der eine oder andere noch verzweifelt über die Deko nachdenkt, überlege ich, was zum Teufel ich zu Sylvester tragen soll.

Denn wir haben etwas Feines vor. Es geht in das Bistro der Ente in Wiesbaden. Das Bistro ist die kleine Schwester des Sternerestaurants, wo das Essen dann zum halben, immer noch teurem Preis serviert wird. Das Ambiente ist gemütlich edel. Und da es im Anschluss noch in die Nassauer Hof Bar geht, wo sich die Schönen und Reichen treffen, ist ein top Styling angesagt!

Es stellt sich also die Frage:

Was soll ich nur tragen? Doch wohl bitte nicht die Klamotte von letztem Jahr!

Da Instagram ja eher die Quelle für Outfitofthedays – kleine Lehrstunde in instagramisch: #ootd – ist, gehe ich auf die ‚altmodische‘ Suche und durchforste Onlineshops.

Mir gefällt es besonders, wenn ein Online Shop genau zum Festtagsthema eine Rubrik Inspiration hat, wie ich es bei Alba Moda gesehen habe.

20181129_134102

Ihr müsst Euch vorstellen, dass im Nassauer Hof tatsächlich die Damen mit richtig heftigen Abendkleidern, Pelz und Geschmeide einlaufen. Da bin ich mit meinem Sylvester Outfit vom letzten Jahr total underdressed.

20181130_090731

Immerhin ein Armani Hängerchen, aber eben nur knielang. Aufgepeppt mit (leider falschen) Perlen a la Coco Chanel.

20181130_090812

Und weil Nicole keine Highheels trägt, Plateau Slipper von Kennel und Schmenger…Dann noch einen Fake Fur drauf gehauen und fertig war mein Outfit.

20181130_090706

Aber das reicht dieses Jahr bei weitem nicht.

Nun habe ich noch einen sensationell eleganten und schulterfreien Jumpsuit von René Lezard im Schrank, den ich nur ein einziges Mal getragen habe. Ausgerechnet natürlich in der Ente. Ich hatte meinem Mann zum 50sten einen großzügigen (wie ich dachte) Gutschein für den Sternetempel geschenkt. Gereicht hat er hinten und vorne nicht, aber manche Feste muss man einfach feiern.

Den könnte ich natürlich nochmal tragen, aber ehrlich gesagt hatte ich mich nicht wohlgefühlt in ihm, da er oben eine enge Korsage hat. Natürlich sind die Sternerestaurant Portionen homöopathisch, aber streckenweise konnte ich kaum atmen.

Spektakulär hat er schon ausgesehen, aber der kommt dieses Jahr nicht in Frage, denn aus dem Alter, wo ich mich einzwängen lasse (gedanklich oder modisch) bin ich raus.

Was also tun. Noch warten und auf ein Last-Minute Schnäppchen hoffen?

Doch noch mal das kleine Schwarze überwerfen und durch schwarze lange Handschuhe und mega Pumps aufwerten? Da wären wir allerdings wieder beim Thema Bequemlichkeit.

Vor etlichen Jahren hatte ich mir Second Hand ein Hammer Prada Kleid gekauft und dazu natürlich extra gekaufte Pumps getragen. Der Auftritt war spektakulär, aber zur Sylvesterparty im Anschluss habe ich auf Bikerstiefel gewechselt und bis Morgens durchgetanzt – naja, da waren wir noch jung 😉

_MG_3629

Das Kleid habe ich seither nie wieder getragen, aber ich habe es auch nie hergegeben…

20181130_104353

Wie macht Ihr das, wenn so richtig festliche Events anstehen?

Tragt Ihr ein Kleid mehrere Male für denselben Event? Also ich möchte ja nicht als oberflächlich erscheinen, aber ich glaub, ich such weiter nach einem Schnäppchen, dass einen großen Auftritt garantiert. Vielleicht sollte ich mal weg von Schwarz?!

20181129_133833

Übrigens ist mir bei Alba Moda noch aufgefallen, dass man die Deko auch gleich mitshoppen kann. Praktischer geht’s ja kaum noch, hihi…

Unbenannt
Mit freundlicher Unterstützung von Alba Moda.