Kuschlig, kuschliger, Weihnachtszeit

Urlaub. Und diesmal richtig. Also erste Amtshandlung f├╝r meinen ersten freien Tag: endlich mal wieder ein Buch in die Hand nehmen. Gesagt getan ­čśŐ

Und wann ist es besser sich einzukuscheln als zur Weihnachtszeit. Das Wetter ist bescheiden und l├Ądt definitiv dazu ein, daheim zu bleiben. Im lange ignorierten B├╝cherregal steht der neue Walter Moers. Mein Eindruck ist, dass gerade zur Weihnachtszeit die Offenheit (zumindest meine) f├╝r sehr phantasievolle Geschichten besonders gro├č ist. Ich lasse mich nur zu gerne in fabul├Âse Geschichten entf├╝hren, wenn es drau├čen dunkel und regnerisch ist.

20191216_135429

Auch den ersten Moers der Zamonienreihe „Die 13┬Ż Leben des K├ĄptÔÇÖn Blaub├Ąr“ habe ich zur Weihnachtszeit gelesen und trotz meiner Abneigung des Fantasie-Genres, gleich geliebt. Ich kann nur sagen, Zamonien ist ein ganz besonderer Ort, der von ganz besonderen Wesen bewohnt ist und fast alles dreht sich um B├╝cher.

20191216_135452

Im vorliegenden Werk, Der B├╝cherdrache, ist weniger Hildegunst von Mythenmetz der Protagonist als vielmehr Hildegunst von Mythenmetz II, der Buchling.

Was ein Buchling ist? Na ganz einfach. In Zamonien, in der Stadt Buchhaim, gibt es f├╝r jeden Dichter einen eigenen Buchling. Dieser ist dazu verpflichtet das Werk des Dichters, nach dem er praktischerweise benannt ist, vollst├Ąndig auswendig zu kennen.

20191216_135441

Wer sich sowas ausdenkt, haha, na der Erfinder des ÔÇ×kleinen ArschlochsÔÇť nat├╝rlich. Moers illustriert seine B├╝cher selbst und das ist wirklich sehenswert.

In der Geschichte trifft Hildegunst jedenfalls sein Pendant Hildegunst II, den ein├Ąugigen Buchling und zwischen Ihnen entbrennt eine Diskussion ├╝ber das Schreiben. Unser Buchling strebt n├Ąmlich nach h├Âherem und ├╝berlegt selbst zu schreiben. Dazu befragt er sein Vorbild, der gleich mit dem Rat parat ist ÔÇ×das selbst erlebteÔÇť aufzuschreiben.

Da ger├Ąt unser Buchling, der ausschlie├člich im Labyrinth der Tr├Ąumenden B├╝cher lebt ins Gr├╝beln. Was erlebt er schon in der Unterwelt. Nichts. Rein gar nichts. Obwohl. Da war doch sein Ausflug zum B├╝cherdrachen.

Hildegunst traut seinen Ohren kaum, als er der Geschichte des Buchlings lauscht, denn der B├╝cherdrache gilt in Zamonien lediglich als Mythos. Gibt es ihn tats├Ąchlich wirklich?

20191216_135505

Der Mythos besagt, der B├╝cherdrache wohne im Ormsumpf, wo alle ausrangierten B├╝cher angeschwemmt werden. Diese B├╝cher sollen nach vielen Jahren, nach und nach, die Haut und den Panzer des Drachen ersetzt haben. Die Legende besagt auch, dass die B├╝cher ins Blut des Drachen ├╝bergegangen sind und ihn so zum schlausten Wesen der Welt gemacht haben. Nicht nur Drachenj├Ąger, sondern auch Gelehrte sowie Sinnsuchende machten sich auf den beschwerlichen Weg in die S├╝mpfe, um von den orakelhaften F├Ąhigkeiten des Drachen zu profitieren.

Und doch blieb der B├╝cherdrache ein Mythos. Gibt es ihn, oder nicht? Warum kann niemand von einem Treffen erz├Ąhlen? Unser Buchling muss sich einfach auf den Weg machen und soviel sei verraten: er findet den Drachen. Findet er auch wieder nach Hause?

20191216_140503

Mir haben alle Zamonien-B├╝cher wirklich viel Freude bereitet. Einmal der Wirklichkeit entfliehen bitte, in den fantastisch wortwitzigen und nahezu philosophischen Geschichten eintauchen und die wundersch├Ânen Illustrationen genie├čen.

Vielleicht schon ein bisschen sp├Ąt, aber: ein echter Tipp f├╝r ein Weihnachtsgeschenk. Wobei ich empfehle am Anfang der Reihe zu beginnen:

  • Die 13┬Ż Leben des K├ĄptÔÇÖn Blaub├Ąr
  • Ensel und Krete
  • Rumo & Die Wunder im Dunkeln
  • Die Stadt der Tr├Ąumenden B├╝cher
  • Der Schrecksenmeister
  • Das Labyrinth der Tr├Ąumenden B├╝cher

Einzig Moers vorletzter Titel der Reihe ÔÇ×Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene NachtmahrÔÇť ging so gar nicht an mich. Aber zum Gl├╝ck habe ich dem ÔÇ×B├╝cherdrachenÔÇť eine weitere Chance gegeben, denn ich bin bezaubert.

20191216_135848

Nehmt Euch Zeit f├╝r Euch Ihr Lieben und genie├čt die Vorweihnachtszeit!

5 Kommentare zu „Kuschlig, kuschliger, Weihnachtszeit

Kommentar verfassen