Durchwachsen bis erschreckend schön

Also das Wochenende in Wiesbaden war echt schön. Durchwachsen, aber schön. Erschreckend, aber schön.

Erschreckend, weil ich mir die Sitzplatzvergabe im Zug ganz anders vorgestellt hatte. In meiner geballten Naivität ging ich davon aus, dass die Deutsche Bahn nur jede zweite Sitzreihe vergibt, so dass man mit Maske zusätzlich Abstand halten kann. Die Realität hielt auf der Hinfahrt ein Riesen-Bundeswehr-Baby und auf der Rückfahrt einen Zwei-Meter-Quadratisch-Praktisch-Gut-Mann als Sitznachbarn für mich bereit.

Allemal zu nah, als dass ich mich auf meine aktuelle Lektüre hätte konzentrieren können, die ich dadurch fälschlicherweise für „mau“ hielt. Weit gefehlt! Im Gegenteil! Stelle ich Euch noch ausführlich vor.

Es war mega eng und ich hatte mich in den letzten vier Monaten von solchen Menschenmassen bewusst fern gehalten. Im Grunde genommen finde ich es auch seltsam, dass der Speisewagen geöffnet war und weiterhin Kaffee am Platz verkauft wurde. Schließlich filtern wir ja nicht extra durch die Maske, oder hab ich was verpasst?

Ich glaube es ist wird deutlich: ich habe mich sehr unwohl gefühlt und sofort darüber nachgedacht, mir doch ein Auto zu kaufen. Heute habe ich gerechnet und den Gedanken wieder verworfen.

Unter anderem weil…

… mein liebster Kumpel mich quasi angestiftet hat, über ein E-Bike nachzudenken. Alternativ beziehungsweise zusätzlich zum Roller. Da fragt sich jetzt der eine oder andere: macht das Sinn?

Die Antwort ist denkbar einfach: nö. Eigentlich nicht.

Aber…

… wenn Mädchen etwas will und genügend Bier im Spiel ist, findet es auch die passende Ratio, n’est pas?!

Die da lautet: ein E-Bike würde im Gegensatz zum Roller in der kalten Jahreszeit Wärme durch Bewegung generieren und gleichzeitig noch das Sportbedürfnis abdecken. Schließlich bin ich früher, also noch vor fünf Jahren, jeden Tag fünfzehn Kilometer mit dem Mountainbike zur Arbeit gefahren. So richtig mit umkleiden usw. Dazu hätte ich aktuell allerdings so gar keine Lust. Also besonders auf den Schwitzpart. Deswegen folgerichtig: Motor unterstützt. Da stelle ich mir vor, dass ich auch mit Kleidchen, oder was auch immer entspannt und doch relativ zügig und darüberhinaus sogar maskenfrei zur Arbeit komme,.

Ratio genug? Ich meine schon. Schade bloß, dass es keine Förderung des Landes / der Stadt mehr gibt. Muss da noch ein bisschen recherchieren. Ansonsten bliebe am Ende kein Geld mehr für schöne Schnäppchen wie diese Bluse, die mich jetzt immer an das schöne Wochenende in Wiesbaden erinnern wird.

Ein super Schnäppchen von Dorothee Schuhmacher. Und ich habe wirklich alles gegeben, um sie frei von Fettspritzern, beim Hähnchenessen, zu halten. Leider nicht 100% gelungen.

Hätte ich mal gleich den Jumpsuit getragen, den ich auch mitnehmen musste, weil cool und weil > 70% SALE. Der wäre zumindest Schwarz gewesen. Allerdings Seide…zeige ich demnächst. Wenn nochmal ein schöner Tag kommt. Ich träume noch von Spätsommer.

Auch bei der Rückfahrt konnte ich mich übrigens überhaupt nicht konzentrieren sondern habe die ganze Zeit den Deppen2 Reihen weiter angestarrt, der immer und immer wieder seine Maske ausgezogen hat und aus ließ, bis eine Bahnbedienstete kam. Er saß weit genug von uns entfernt, sonst hätte ich ein Fass aufgemacht. Aber ich auch hier hat mich die asoziale Haltung aufgeregt. Sein Gegenüber und auch der Nachbar allerdings haben nichts gesagt. Ich möchte ja nicht als penetrant spießiger Kontrollfreak in die Geschichte eingehen, aber es fällt mir dieser Tage sehr schwer mich rauszuhalten.

Was soll ich sagen? Madame le Commissaire und ihr toter Liebhaber konnten mich nicht vom Ärger ablenken.

Durchwachsen übrigens, weil ich nach dem samstäglichen Genuss Montezumas Rache abbekam und man heutzutage ja echt hypochondrisch wird in Sachen erhöhte Temperatur oder überhaupt und generell.

Bien. À tout à l’heure mes amis.

11 Kommentare zu „Durchwachsen bis erschreckend schön

  1. Liebe Nicole,

    oh Schreck. Ich dachte bis dato das gleiche, das die Bahn doch die Abstände einhält. Weit gefehlt. Jetzt überlege ich es mir doch, ob ich noch nach Berlin möchte.
    Für die Messe im September nach Dortmund, hat sich das Thema Bahn erledigt, nach deinem Bericht. Ich nehme das Auto, der GÖGA schaut Öl etc. alles nach.
    Tja, da hast Du mich aber auf etwas gebracht. Wir wohnen ländlich und wenn ich mit dem Bus oder im allgemeinen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit möchte, dann bräuchte ich für meine 11 km gut 2 Stunden. Ich würde so einmal um den Pudding fahren. Den Roller nutzen. Oh, da muss ich üben, ich bin nur zweimal in meinem Leben damit gefahren. Ich glaube ich übe mal ab dem Frühjahr mit dem GÖGA. Perfekt wäre es ja. Ok, Du hast mich angepiekst. *lach* E-Bike wäre super. hmm, ich bräuchte mal ne Förderung dafür, weil so ein null acht fünfzehn möchte ich ja auch nicht. Wenn dann schon vernünftig.
    Die Bluse…echt schick..

    Liebe Grüße
    elke von elkevoss.de

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Elke! Das Problem mit ausladend abweichenden Öffis kenne ich ja leider auch. Mit dem Roller brauche ich 20 Minuten, mit den Öffis 1 Stunde.. Und am blödesten: den letzten Kilometer muss ich laufen. Ich bewege mich zwar unheimlich gerne, aber wenn ich da an Starkregen denke (in den ich schon 2 x zu Fuß gekommen bin), bin ich total genervt. Im Sommer ist das zwar ärgerlich, aber erträglich. Im Herbst allerdings, wenn es zusätzlich kalt wird, ist es kriminell.
      Naja. Habe mal der Stadt geschrieben mit der Bitte doch mal eine zusätzliche Haltestelle anzulegen. Mal sehen, was passiert, hihi..
      Hab ein schönes Wochenende!

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Nicole,
    au Mann! Aber diese Maskenkiste ist ein komisches Ding und mich nerven solche Leute, von denen du schreibst echt extrem. Gruselig so etwas und unbelehrbar sind die meisten noch dazu.
    Die Bahn verstehe ich auch nicht, das kann man doch besser machen. Bei meinen letzten Fahrten war zum Glück sehr wenig los.
    Das Blüschen ist très chic, aber mir wäre vermutlich dasselbe passiert ;).
    Gute Besserung, genieß den Rest der Woche
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Nicole,

    Dein Befremden kann ich nachvollziehen. Auch ich bin in der S-Bahn immer wieder überrascht, wie wenig die Meinschen auf Abstand achten.
    Die Bluse ist sehr schön und steht Dir ausgezeichnet.

    Merveilleux weekend à toi
    Erika

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Nicole, dieser Zustand in der Bahn ist natürlich ungemütlich und unentspannt. Ich hatte bei meinen Bahnfahrten bisher immer Glück und bin alleine gesessen. Meine Nichte wollte unlängst für eine Bahnfahrt online die Sitzplätze für ihre Familie reservieren – dabei war es nicht möglich, alle vier Personen gemeinsam an einen Tisch zu bringen, da vom System immer eine Sitzreihe gesperrt war. Nach einem Telefonat mit einem Bahnmitarbeiter hat er dies geregelt, dass sie doch gemeinsam sitzen konnten. Ein E-Bike habe ich schon seit über 6 Jahren, also aus einer Zeit, als das eher noch nicht so geläufig war und vielleicht auch eher den älteren Menschen zugeordnet wurde. Aber ich bin bisher immer sehr zufrieden und nutze es immer gerne, dafür bin ich – für viele nicht zu glauben – bisher noch nie mit einem Roller gefahren.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    Gefällt 1 Person

    1. Wie komisch. Wir haben sowohl auf der Hinfahrt, als auch auf der Rückfahrt an einem Tische gesessen und hatten jeweils die gegenüberliegenden Sitze reserviert. Die Plätze neben uns waren aber eben auch reserviert und leider auch besetzt….sehr merkwürdig. Habe jetzt den Tipp mit erster Klasse bekommen und werde ihn bei der nächsten Fahrt berücksichtigen!
      Danke für Deinen Kommentar, liebe Gesa und schönen Abend!

      Liken

  5. Liebe Nicole, die Bluse ist ja echt ein Traum, ich hoffe, Du hast die Fettspritzer wieder rausbekommen. Zugfahren war noch nie meins, aber Autofahren (wenn ich selbst fahren muss) auch nicht. Ich habe mir jetzt angewöhnt vorausschauend ein Schnäppchenticket für die 1. Klasse zu buchen, und ich muss sagen, die letzten Male, war das toll. Einmal war ich ganz alleine im Abteil und einmal im ganzen Wagen nur eine weitere Frau und ich. Da habe ich mir dann auch einen Kaffee bringen lassen.
    Die 9 € mehr für die 1. Klasse haben sich gelohnt.
    Viele Grüße und schönen Sonntag
    Sigrid

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s