Typisch Nicole :-)

Da war ich doch tatsächlich mal wieder ein bisschen verpeilt am Wochenende.

Also im Job bin ich (normalerweise) sehr strukturiert und organisiert. Natürlich habe ich trotzdem schon Mist gebaut, aber ich habe (soweit ich mich erinnere) nie etwas vergessen. Privat gilt das eigentlich nur für Sport. Also das strukturiert sein, nicht das vergessen…

Nicht nur, dass ich mir des Öfteren Bücher kaufe, die ich schon gelesen habe, nein, ich nehme Verabredungen wahr, die ich erst eine Woche später habe.

Unsere Gastgeber haben am Samstag nicht schlecht gestaunt, als wir vor der Tür standen. Kann man ja mal verwechseln den 12. mit dem 5. Dezember. Zum Glück sind das die Gastro-Profi-Freunde, die immer einen randvollen Kühlschrank haben, so dass sowohl die eigentlich eingeladenen Gäste als auch wir satt wurden. Und zum Glück sind wir gern gesehen.

Und übrigens ist am 12. Frisör. Zeit wird’s.

Null Qual bei der Auswahl

Am Freitag letzter Woche hatte ich mich jedenfalls schon um drei Uhr ins Wochenende komplimentieren lassen (danke schön), um ein Kleid kaufen zu gehen.

Ja.

Ein Kleid.

Kaufen gehen.

Also in der Stadt.

Schon klar. Ich war da ewig nicht mehr (außer sonntags) und ganz ehrlich: so schnell muss ich auch nicht mehr hin. Entweder bin ich mittlerweile hypochondrisch, oder es waren tatsächlich zu viele Menschen auf zu engem Raum. Ich fühlte mich im Breuninger und auch im P&C extrem unwohl. Also: Kleider scannen, feststellen „Et jibbt nüscht“ und ab. Um das näher einzugrenzen: die Kleider, die mir gefallen haben, kosteten an die zweitausend Euro, alle anderen waren billiger Mist. So viel Geld könnte man mir gar nicht zahlen, dass ich irgendetwas hiervon tragen würde:

Das Kleid wird jedenfalls einen Auftritt auf unserer virtuellen Weihnachtsfeier haben. Wir haben uns ein nettes Konzept einfallen lassen, um den Versuch zu unternehmen, einen Ersatz für die normalerweise jährlich stattfindende physische Feier auszurichten. Ich bin super happy, dass die Manager unseres Hauses cool genug sind, um sich auf die Idee „Abendgarderobe“ einzulassen. Ich dachte, es sei auch für die Kollegen schön und wichtig sich zum Ende des Jahres nochmal aufzubrezeln und vor allem zu sehen, dass Ihnen dieser Respekt durch die Bosse entgegengebracht wird. Nice.

Aber: kein Kleid in meinem Schrank, dass es mit einem Smoking, ob nun Blau oder Schwarz, aufnehmen kann. Schweren Herzens muss ich mir wohl ein Neues kaufen.

Also fünf zur Auswahl bestellt und Euch Nummer eins und zwei zeigen. Was meint Ihr?

Also ich mag es, aber es ist obenrum bisschen nackisch…hm…vielleicht irgendeine Stola dazu?

Was die Schuhe betrifft, so wird das noch ein Spezialthema. Wie allgemein bekannt besitze ich keine Pumps. Privat würde ich jederzeit mit fetten Docs kombinieren, geht auch neben Smoking, oder? Anyway.

Das hier geht jedenfalls gar nicht. Zum Glück, weil viel zu teuer. Ein XS-Sack:

Apropos Smoking. Spätestens jetzt bin ich froh, noch immer nicht wieder zu rauchen. Ganz schön frisch dieser Tage.

Was meint Ihr zu den Kleidern?

50 Kommentare zu „Typisch Nicole :-)

  1. Guten Morgen Nicole,

    das „kleine“ Kleidchen passt super zu Dir und auch zu Deinen Docs, kann mich Dich fast gar nicht anders vorstellen als mit denen oder Sneakern. Bin gespannt, was für Accessoires Du auswählen wirst.
    Hab noch eine schöne Woche, bring nicht ganz so viel durcheinander und am Samstag ist Frisör (nur zur Erinnerung).

    Liebe Grüße
    Sigi

  2. Oh weh … mir gefallen beide nicht. Farblich sind sie gut. Aber der Schnitt? Gerade beim zweiten, das sieht aus wie ein Kartoffelsack … 😳
    Dann lieber Nr. 1 mit schicken Schuh und Bolero(?) … 🤔

    1. Hach ja. 2 ging gar nicht (das waren noch die guten Fotos). 1 ist mir an sich zu nackt. Ich bin außerordentlich unentschlossen. Das 3. hab ich gar nicht erst fotografiert, auf 4 und 5 warte ich noch, bin aber desillusioniert…
      Jammer….
      Ich werde jedenfalls nichts kaufen, was mir nicht 100% gefällt.
      Danke für’s reinschauen und schönen Abend,
      Nicole

  3. du leakst ja tatsächlich echtes. das gestatte ich mir selbst nicht. jedenfalls nicht identifizierbar. die persönlichkeit ist echter, als man glauben könnte, aber eher schwierig mit einem namen zu verbinden. und das ist absicht bei mir.

    1. Hi Keloph, ja. Ich bin ganz echt und unsere Freunde auch, die ich natürlich vorher gefragt habe, ob ich das Foto verwenden darf…
      Ich bin da ganz entspannt, denn ich schreibe nur, wohinter ich auch stehe. Ich mag meinen Blog und Menschen können, dürfen und sollen mich gerne mit meinem Blog identifizieren.
      Denke, dass kann jeder halten wir er/sie will.
      LG Nicole

      1. ja, jeder macht es auf seine weise, und das ist gut so. ich persönlich leiste mir das nicht, da manches nicht für „die öffentlichkeit“ bestimmt ist. aber wie ich schrieb, ich bin echter hier als vielleicht im wahren leben.

  4. Liebe Nicole, das war für deine Freunde sicher eine schöne Überraschung 🙂 Und wirklich toll, was sie aus dem Stegreif aufgetischt haben. Schaut sehr lecker aus!
    Liebe Grüße und noch viel Erfolg bei der Kleidersuche,
    Simone

  5. Das obere Kleid mit „Schleierwurf“ im Spiegel auf dem ersten Foto gefällt mir. Allerdings die Doc Martens – du verzeihst – finde ich furchtbar. Wenn es ein Stilbruch sein soll, gibt es doch zwischen Pumps und ganz klobigen Doc Martens noch ganz viel, oder? Aber klar, Mode ist etwas ganz Persönliches…

  6. Hallo Nicole, mir persönlich gefällt das erste Kleid. Das steht dir und sieht echt pfiffig aus. Obenrum ne Stola, dann ist es perfekt.
    Alles Liebe
    Brigitte

  7. Liebe Nicole,
    das zweite Kleid ziehst du an, wenn wir uns zum 30 jährigen Bloggertreffen treffen ;). Das erste mag ich, gerade und auch mit den Schuhen. Hab dich gerade innerlich mit einem Herzchen versehen, ich besitze nämlich auch keine Pumps (außer das eine Paar, das ich NIE trage).
    Aber mir wäre es zu kalt. Selbst mit Hitzewallung. Aber vielleicht mit einem Bolero oder Jeansjacke? Ich mag Abendkleider mit Jeansjacke. Die Idee mit der Weihnachtsfeier finde ich super. Auch die Idee mit dem Aufbrezeln- sehr fein. Was die Kleidersuche betrifft, haben wir offenbar außer des Namen auch noch die gleiche Nase: Das, was ich mag kostet puh. Das was ich preislich mag ist puh.
    Bin gespannt auf die anderen Modelle, aber Nummer eins ist klasse.
    Einen schöne Tag und liebe Grüße
    Nicole

    1. Wie lieb, Nicole!
      30 Jahre Bloggen, hihi….da bin ich ja gespannt…
      Mit den Kleidern bin ich noch nicht sicher. Es ist mir bisschen zu offen, wobei ich noch einen Fake Fur Cape habe, der passen könnte. Muss ich mal zusammen anziehen. Tue mich echt schwer etwas zu kaufen…
      Aber ich MUSS brezeln, sonst falle ich aus dem Rahmen. Jeansjacke ist also nicht…Hm…ein Dilemma. Aber Pumps kaufe ich mir definitiv nicht. Es sei denn, eines der beiden ausstehenden Modelle wäre so super, dass es Pumps erfordert (zum langen Kleid gehen Docs nämlich gar nicht).
      Ich werde pflichtschuldig berichten 🙂
      Dir auch nen schönen Abend, Luxus Girl !

    1. Das ist tatsächlich eine Hammer Idee. Allerdings käme es mir im vorliegenden Fall ein bisschen komisch vor. Überlege derzeit vielleicht doch einfach meinen Jumpsuit anzuziehen. Kohle für nicht 100% ausgeben ist irgendwie nicht meins…
      Danke Heike und viele Grüße, Nicole

  8. Liebe Nicole,
    das blaue Kleid gefällt mir gut an Dir. Ich finde, es passt zu Dir – auch mit den Docs.
    In dem „Sack“ verschwindest Du, also Finger weg!

    Liebe Grüße
    Erika

    1. Der Sack ist Nr. 2, richtig? Der ist Blau, während das etwas kürzere anthrazit ist. Allerdings bin ich von beiden nicht 100% überzeugt, weil mir das eine zu offenherzig ist. Bin ja keine 30 mehr 🙂
      Also 2 kommen noch…
      Mal sehen.
      Danke für Deinen Feedback.

      1. Hallo Nicole,
        ja der Sack ist nr. 2.
        meiner Meinung nach muss man sich vollkommen wohlfühlen in einem Kleid!
        Also mach weiter!
        Liebe Grüße
        Erika

  9. So schön das mit dem Motto. Wenn das virtuell ist, würde ich das mit den Ärmeln hübscher finden, sonst sitzt du mit Spaghettiträgern am Rechner und kämpfts mit der Stola. Den coolen Tüll und die Schuhe sehen die anderen ja nicht.
    Ich mache bei uns drei Kreuze, wenn sich alle einwählen. Halbhübsch muss bei uns reichen, aber auf jeden Fall Lippenstift und Weihnachtswichtel als Deko.
    LG Ilka

    1. Hi Ilka,
      ich bin Ganzkörper zu sehen, weil ich bei den Organisatoren bin. Für bis zur Taille würde ich keinen Aufwand betreiben 🙂
      Mal sehen. Bin bisschen desillusioniert. Hab eben Nr. 3 angezogen. Auch nix…
      Jammer….
      Viel Glück bei Euch!

  10. 🎄“Rocking around the Christmas Tree“ 😉 – dress number one! Steht Dir gut! Missoni dress gefällt mir auch gut an Dir, wirkt seriös was nicht heißt, dass das Erste nicht seriös wirkt. Etwas drüber wäre m. E. auch nicht schlecht, mit der Double „C“-Brosche 🤗. Wir haben auch eine virtuelle Weihnachtsfeier, bin gespannt! Enjoy it!

    1. Guter Tipp, Maria! Die Double CC hab ich (aus Thailand)….das Missoni habe ich gut in Szene gesetzt. Hat echt wie ein Sack ausgesehen, auch wenn der Stoff und die Farbe sehr schön sind.
      Viel Spaß bei Eurer Feier!

  11. Also Mädel… wo sind die drei anderen!? Du kennst mich, ich hätte das erste behalten, einen schicken Blazer oder Jäckchen dazu und voila! Das zweite Kleid gefällt mir nur auf dem zweitem Bild, finde aber persönlich Missoni zu „streifig“. Und… ich hätte dich tatsächlich in den ersten silbernen Pailletten Kleid gesehen 😉 Liebste Grüße und zeige uns noch mehr!!!!

    1. Liebe Mira. Gestern habe ich die beiden anderen probiert. Tolle Kleider, aber leider 10 Nummern zu groß, obwohl 34. Echt merkwürdig. Naja. Es wird Nr. 1 mit einer Tüllstola. Muss ich mal Morgen zusammen probieren. Pailletten ?! Nöööööööööööööööööööööööööö….
      Hab einen schönen 3. Advent meine Liebe!

  12. Ich mag Kleid 1 gern, aber wenn es dir zu nackisch ist, dann ist das so. DU musst es mögen. Und bitte – keinen Bolero dazu. Fur-Stola klingt witzig, aber einen stinknormalen Bolero sehe ich an dir nicht. Die Dinger sehe ich immer bei Schützenfesten… Die Doc Martens hingegen find ich genial dazu.

    Dein Dilemma erinnert mich an die Suche nach dem Abiballkleid bei Kind, groß. Es war grauenhaft. Letztendlich hat sie einen knatschroten Jumpsuit für 15 Euro aus dem Sale getragen. Den gab es wohl nur so günstig, weil Größe 42 drin stand, aber sie mit Größe 34 grad mal so reinpasste. Der Jumpsuit war dann auf dem Ball der Knaller.

    Liebe Grüße
    Fran

    1. Also ich hab mir jetzt ein Tüllstola dazu geholt. Bolero geht gar nicht!
      Denke es muss einfach Deins, bzw. Meins sein. Sonst strahle ich das auch nach außen….ich mags. Die Kollegin hat gesagt „ist das nicht ein bisschen jugendlich?“ Mähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh….
      Happy weekend für Dich.

  13. Hallo Nicole,
    du bist ja eine 😀 Mein Kühlschrank wäre nicht voll gewesen, aber ich hätte dich dann auf eine Pizza eingeladen! Ich finde das erste Kleid sehr hübsch 🙂 Da könntest du dann ja auch noch einen Blazer drüber ziehen, falls es dir doch bisschen zu kalt wird 🙂

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  14. Hi Nicole,
    wie cool, dass du uns daran teilhaben lässt! Ich war letzten Montag in der Stadt und selbst da war es mir schon zu voll. Ich glaube, mir geht es da wie dir, ich habe mich schon zu sehr an wenig Menschenkontakt gewöhnt. Und ich war froh, nach zwei Stunden wieder zu Hause zu sein. Lange Shoppingtage wie früher als Teenager, wo ich Lust hatte, durch 20 Läden zu rennen und zu gucken? Urrgh, danke nein.
    Die Hauptsache ist, dass du dich wohlfühlst! Wenn du eine Stola dazu hast und dich dadurch obenrum nicht zu nackig, ist doch alles gut! Und zu den Schuhen, eine Frage: Sieht denn irgendwer die überhaupt 😀 Dann kannste doch anziehen, was du willst, hihi! Außerdem muss ich sagen – ich finde den Stilbruch so ziemlich genial!
    Liebe Grüße!

    1. Danke Vanessa! Tatsächlich bin ich am Samstag in einer Boutique um die Ecke meines Friörs noch fündig geworden. Zum Glück war wenig los. 2 Kleider gegriffen, anprobiert, gekauft (war 50% Prä-Lockdown)…mit keinem dieser beiden muss ich einen Kompromiss machen.
      Und was unten rum betrifft….doch….ich bin ja quasi auf der Bühne, mit den Bossen. Nur die Mitarbeiter haben das Privileg sich nur bis zur Hüfte aufzuhübschen. Bleibt aber eh bei den Docs. Das bin ich. Da müssen sie durch.
      LG und schönen 3. Advent, Nicole

    1. Hach Reni, habe gestern 2 andere gefunden. Zeige ich heut Abend. Das schicke ich zurück. Ist einfach mit zu vielen Kompromissen behaftet. Und ich habe mir vorgenommen nur noch 110% zu kaufen 🙂
      Hab einen schönen 3. Advent meine Liebe!

Kommentar verfassen