Wenn schon nicht sonnig, wenigstens seidig…

….ob nun das Haar oder die Sommerkleider….Hauptsache seidig. Zumindest geht es mir im Moment so, dass ich gerne seidige, satinige (jibbt es das Wort? Egal), auf alle Fälle glänzende und überhaupt auffällige Kleider mag.

Und mal ehrlich, wäre dieser Sommer nicht so besch… …eiden wie er ist, hätte ich dieses seidige Stück, dass ich ähnlich bei Wenz gesehen habe, längst getragen. Effektgarn nennt man das offenbar ganz richtig. Der Effekt ist, dass es immer einen Hauch verrucht ist, weil es sich natürlich einerseits extrem nett anfasst und andererseits gerne mal an Dessous erinnert. Und in meiner Variante mal ein Slipdress, der nicht mit Spagettiträgern daherkommt.

Silbrig, gerade geschnitten und sehr leicht. Schon eher etwas für den Abend, zum Essen gehen (farblose Speisen ohne Soße, oder eher: einfach ein Stück trocken Brot). Aber, im Normalfall würde ich natürlich einfach mit Schlappen, allenfalls noch mit Jeansjacke kombinieren. Geht aber nicht im Augenblick.

Weil es mir wirklich zu frisch ist. Ab heute soll es endlich besser werden, aber Leute, wir haben Mitte August. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals einen so traurigen Sommer hatten. Ok. Das ist echt gut zum Arbeiten, weil man sowieso keine große Lust hat auszugehen. Zumindest, nachdem sich ja jetzt die erste Euphorie über die neu gewonnenen Privilegien, wie ohne Maske in der Gastronomie sitzen, gelegt hat. Wir haben uns alle schick gemacht, sind Essen gegangen, haben lange gesessen und andere Menschen beobachtet, haben uns gefreut, gelästert, gelacht und getrunken. Ja. Aber nun…bei ständig zu befürchtenden Duschen und der nach wie vor immanenten Abneigung gegen Innenräume…dusch ich doch lieber daheim und überlege, wie ich den Dress quasi schon herbstlich, denn der Übergang wird wohl nahtlos, kombinieren kann.

Da ich ja gerne ein bisschen Off-Style pflege, würde ich zum seidigen Stoff am etwas eher Derbes kombinieren. Mir würde da einerseits dick, grobgestrickte Wolle zum Beispiel in Form eines Wollmantels einfallen, oder ganz klassisch mit der Bikerjacke.

Und dazu nicht etwa Bikerboots, das fände ich wirklich too much, sondern lieber Sneaker. Die Kombi hatte ich nun auch echt lange nicht mehr an. Und ich weiß, dass meiner Freundin in Wiesbaden jetzt wieder die Augen übergehen, weil sie mir jedes mal die Lederjacke abschwatzen will, aber, liebes Sabinschen, ich geb sie nicht her, auch wenn ich sie selten trage. Allerdings, könnte mir auch ein farbiges Schätzchen im Biker Stil gefallen, wie ich sie bei Wenz gesehen habe. Die zu einem schlichten weißen oder schwarzen Ensemble, hätte auch was. Aber mein Look sieht für den Moment in Gänze so aus.

Tja, nun wäre man also für den Abend gestylt. So zusagen mit Cocktailkleid, weil Abendkleid wäre ja lang. Ganz ehrlich…die Kategorie Cocktailkleid habe ich noch nie so richtig verstanden. Hat die „Vorsilbe Cocktail“ etwas mit der Uhrzeit, oder mit der Länge des Kleides zu tun? Weil dieses hier könnte mir silbrig glänzend, mit Taschen(!), auch den Kopf verdrehen und heißt „Cocktailkleid“. Andererseits würden mir einige andere Kleider auch noch gefallen. Hach…die Qual der Auswahl…

Also ab wann darf man denn jetzt eigentlich trinken und wie ist der Dresscode für ein Aperölchen um 15:00 Uhr (an einem Samstag selbstverständlich – habe ja kein Alkoholproblem)? Cocktailkleid?

Hm….ich hatte in Wiesbaden zwar die beste Gesellschaft – und darauf kommt es an – aber leider bescheidenes Wetter und so musste ich vom Kleidchen Abstand nehmen. Und ne Jacke hat es echt gebraucht. Hab ich übrigens neulich mal auf Instagram gesehen. Da hatte (ich weiß leider nicht mehr wer) sich eine meiner Ladies eine große Blume an die Jeansjacke geheftet. Gleich mal nachgemacht. Ich sage jetzt einfach mal so, dass Trinken in diesem Outfit ebenso gut läuft, wie im Cocktailkleid 🙂

So. Aber ehrlich. Nach dem Wochenende brauche ich dann auch mal wieder Cocktailpause! Und der einzige, winzige Vorteil an doofem Wetter ist, dass ich keine große Lust auf draußen habe.

Wie ist es mit Euch? Cocktailkleider im Schrank, die Ihr regelmäßig zum Cocktailtrinken tragt? Oder geht das auch ohne trinken?

Was macht dieser Sommer mit Euch?

29 Kommentare zu „Wenn schon nicht sonnig, wenigstens seidig…

  1. Guten Morgen Nicole
    Schön von dir zu lesen. Das Kleid steht dir aber auch sehr gut und würde ich auch gerne tragen. Ich denke aber, dass ich bis nach der Schwangerschaft warte 😀 Ich trage sehr gerne Kleider und das zu jederzeit. Hoffentlich wird es nun wirklich wieder wärmer, weil ich mich derzeit am liebsten nur in kurze Sachen werfe..

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  2. Der Sommer ist unterwegs…. Hol das Kleid schon mal wieder raus. Ich kann mich an viele solcher Sommer erinnern, ich bin halt alt. 😂 Ich finde so slipperige ( hm gibts wohl nicht das Wort, aber Du weisst was ich meine) Kleider finde ich genial mit Sneakern und Leder- oder Jeansjacke gebrochen. Dünnen Rolli noch drunter dann gehts noch im November. Aber meine Wetterapp sagt 34 Grad am Wochenende… und ich geh Samstag zum Afternoon Tea! Schwitze jetzt schon. Cocktailkleid … ja das ist nicht lang. Ist halt für den Vorabend gedacht. Ich finde die Geschichte um das „kleine Kleid“ klasse.
    das ist meine liebste
    https://www.metmuseum.org/toah/hd/coho/hd_coho.htm
    Hm eigentlich bräuchte ich ein Teadress für Samstag, nicht wahr. Das ist dann vor dem Cocktailkleid 😂
    Und nicht zu vergessen Du siehst suuuuuper aus in dem Kleid mit Lederjacke und Sneakers.
    So eine große feine Ansteckblüte suche ich schon lange. Ich finde das genial für manche Looks. Perfekt hast Du das gemacht. 😁
    Liebe Grüße Tina

    1. Ahhh….wie süß von Dir. Dank Tina.
      Hinichtlich Blüte…geh mal zu einem Hutmacher/-laden. Daher hab ich meine. Sind eigentlich Blumen für Hüte….da ich aber eher selten zum Pferderennen gehe., landen sie auf meinen Jacken. Oder Taschen….
      Jedenfalls hab ich mir auch so super billige gekauft und die, mit Verlaub, sehen auch genauso aus: billig….
      Schöne Restwoche!

  3. Hey Sister,
    was für ein Hammerkleid- i love, I like, I würde tragen.. SOFORT. Und immer. Auch wenn es bei mir wahrscheinlich beim Essengehen genau den von dir geschilderten Effekt hätte. Und ja, mit einem derben Wollcardigan wäre es auch wow.
    Und nein- ich bin nicht bereit für den Herbst- null.
    Ich möchte Sommer, viel Sommer.

    So, genieß dein tolles Kleid, dein neues Sofa und hab es fein.
    Bussi,
    Nicole

    1. Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke, Nikölsche.
      Es steht ein warmes Wochenende praktisch schon vor der Tür. Da werde ich definitiv den einen oder anderen Dress tragen. So richtig habe ich ja auch meine Verona Looks noch nicht gezeigt 🙂
      Also: zieh Dich kühl an 🙂

  4. Liebe Nicole, was für ein absolut cooles Kleid – Farbe und Schnitt einfach toll. Ja, und ich finde, solche Kleider gehören getragen und nicht nur für bestimmte Anlässe aufgehoben – in deinen Kombinationen wird es ja durch den Stilbruch mit Jacke und Schuhen„alltagstauglich“. Meine einzige Sorge wäre wohl, dass der Stoff sehr empfindlich ist und nicht mal kleine Spritzer verzeiht. Ich selbst besitze kein richtiges Cocktailkleid, was mich aber von den Cocktails nicht fernhält – so gibt es am Freitag seit langem das erste Mal wieder mit Freunden einen Cocktailabend auf der Terrasse. Der Wettergott sollte mit uns sein und bleibt uns hoffentlich auch noch die nächsten Wochen oder Monate gewogen.
    Hab einen wunderbaren Sommerabend und alles Liebe Gesa

    1. Also Gin-Tonic ist ja farblos 🙂
      Dazu vielleicht Glasnudeln, ohne Soße?! Hm…..besser einfach nur zum Trinken anziehen und zum Essen meine neuen Jeans vom WE in WI….demnächst in diesem Kino, hihihi
      Danke für’s Reinschauen, liebe Gesa. Hab noch ne schöne Woche und ein sonniges Weekend!

  5. Liebe Nicole,
    sehr kurzweilig dein Artikel über die „Cocktailkleider“. Und vom Stil her, könnte deins auch meins sein, auch die Herbstkombi mir der Bikerjacke. Nur andere Schuhe würde ich anziehen. Irgendwelche Boots wahrscheinlich. Und du hast es toll geschrieben, bei diesen Kleidern darf man wirklich nur trocken Brot essen, da ist es gut, wenn man mehrere im Schrank hat. Ich sollte mir vielleicht auch ein neues bei Wenz bestellen.
    Ein Bussi zu Dir und starte gut ins Wochenende und zu Cocktails im Kleid oder Jeans
    Sigi

  6. Probiere G & T mit Kumquat (Scheiben). Das passt genial. Das Satinkleid gefällt mir auch gut, wie der Veroneser Traum in weiss und Dein „kleines Schwarzes“. Und Dein Bild mit dem spektakulären Hut und dem Cocktailring (und schon sind wir wieder bei den Cocktails)! Könnte die Titelseite der VOGUE sein, oder Gala + Headline ‚Wer ist die geheimnisvolle Schöne an der Seite von Aristoteles Onassis in Verona?“ oder „Maria Callas inkognito in Verona von Papparazzis entdeckt?“ Das Mondäne mag ich auch sehr. Ein schönes Wochenende!

  7. Liebe Nicole,
    bin neu hier und habe schon ein bisschen gelesen…schön, was du zeigst!
    Ich habe auch schon eine Frage: der Midirock in den Blautönen, den du mit einer Jeansjacke trägst, vor dem Fahrrad, weißt du noch von welchem Label der ist? Den gibt es so sicher nicht mehr, ich denke aber, ich würde da fündig.
    Vielen Dank und ein schönes und sonniges Wochenende.

    1. Wie schön Barbara! Willkommen. Freue mich.
      Der ist von Weekend Max Mara. Hab mal eben gegoogelt, finde ihn aber leider nicht mehr…..welche Größe hast Du denn? Ich könnte mich von ihm trennen, weil ich das gleiche Muster noch als Kleid habe…
      LG Nicole

  8. Da Du mich herausforderst… auch ich würde schwarze Boots bevorzugen… Bin immer noch gut erholt und guter Laune, deshalb bin ich lieb zu allen und verteile ausschließlich Streicheleinheiten. Einfach happy. Heute früh sind wir auf dem Wochenmarkt in WI geschlendert, schön Kaffee getrunken, Leute getroffen, gequatscht
    gelacht. Wenn der Sommer da ist, gerade 3 Tage, ist das herrlich!

    1. Ach wie schön. Das glaub ich sofort und wäre zu gerne dabei gewesen!
      Sommer ist irgendwie fast überall schön. Aber wie schon gesagt: kommt eh drauf an mit wem. Dann ist jedes Wetter schön 🙂

  9. Ich liebe satönnige Slip-Kleider. Und deins ganz besonders, weil es nämlich keine Spaghettiträger hat. Die sehen an mir nämlich schrecklich aus, weil ich eher breite Schultern habe. Also her mit dem Kleidsche 🙂
    Cocktails kann man übrigens sehr gut ohne Cocktailkleid trinken. Das habe ich extra nur für dich ausprobiert! Wissenschaft und Forschung sind voll wichtig 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Frahan….das hatten wir doch schon. Das Kleidsche bleibt wo es ist. Wohlbehütet in meinem Schrank, bis ein Sommer kommt, der seinem Namen Ehre macht 🙂
      Dass Du extra eine Forschungsreihe (ich gehe doch von wiederholbaren Doppelblind [und blödgesoffen] Studien aus?!) zwecks des Nachweises einer so steilen Behauptung anstrebst, finde ich großartig. Journalisten nehmen ihre Arbeit wenigstens noch ernst. Sehr lobenswert!

  10. Liebe Nicole, vielen Dank. Auf Max Mara wäre ich nicht gekommen, sehr schön das Muster.
    Ich bin nicht (mehr) so gertenschlank wie du, daher passt mir der Rock ganz sicher nicht. Aber der wird dir sicher mit Kusshand abgenommen!

  11. Hi Nicole,
    also erstmal stimme ich dir zu, der Sommer hat definitiv noch Luft nach oben! Das Kleid ist superschön, denn ganz besonders gefällt mir daran, dass es KEINE Spaghettiträger hat – irgendwie bin ich kein Fan von diesen dünnen Riemchen. Das Kleid hat etwas Ätherisches, Leichtes und dann mit der Jacke dazu – großartig. Würde ich auch tragen. Cocktailkleider (oder Kleider allgemein) sind nicht so meins. Habe ein paar unkomplizierte Kleider, aber das war es dann auch…Aperol um 15:00 Uhr in Jeans sind übrigens absolut gesellschaftlich akzeptiert, wenn du mich fragst! Birkis on top und los gehts!
    Ganz fabelhaften Sonntag dir!

  12. Oh ja, welch schönes Kleid! Ich finde, man darf sowohl Cocktails ohne Kleid trinken, als auch das Kleid ohne Cocktails tragen 🙂

Kommentar verfassen