Und zwar nur Handgepäck. Will ja keinen Schönheitswettbewerb im Urlaub gewinnen, sondern einfach nur entspannen, die Seele baumeln lassen, ohne überlegen zu müssen, was ich denn wohl am Abend tragen könnte, damit Kostas und Co auf mich aufmerksam wird.

Kostas interessiert mich höchstens dann, wenn er ein begnadeter Masseur im Spa-Bereich ist, wohin mich mein erster Weg führen wird, um eine tägliche Massage zu buchen. Ja. Täglich! Ich werde mich so derart verwöhnen, dass ich 10 Jahre jünger heim komme. Nicht, dass ich das nötig hätte…

Und dazu braucht es sicher keine ausufernde Garderobe, keinen Schmuck, nicht mal Make-Up (trage ich eh nicht), sondern:

Einen veritablen Stapel Bücher

2 Jeans (Eine zieh ich an, eine schmale schwarze für Abends)

10 Shirts (Schwarz/Grau, dann geht’s nicht durcheinander)

Sportklamotten (wichtig. Da darf es dann auch ein bisschen mehr sein)

1 Paar Schlappen (muss reichen)

1 Umhänge/Beuteltasche

1 Wollmantel (werde ich selbstverständlich nicht brauchen!)

Und fertig ist das Handgepäck inklusive Bücher. Fehlt nur noch Waschzeug, aber Waschen wird ja eh total überschätzt. Muss mich ja keiner riechen können…

Bikini, Sportschuhe und Sonnenhut dürfen natürlich auch mit.

Aber mehr echt nicht.

Habt Ihr auch manchmal das Bedürfnis so komplett loszulassen. Normal bin ich ja schon eher ein Fashion-Fretchen, aber die schönsten Urlaube, an die ich mich erinnere, waren davon geprägt wenig bis gar nix dabei zu haben. Da musste ich dann nicht überlegen, was ich am Abend anziehe, weil eh nur 2 Kombis zur Wahl standen. Sehr befreiend.

Ich denke echt ungern an die Zeit (vor Corona) zurück, wo ich mir Abends überlegen musste, was ich am Morgen ins Büro anziehe, weil ich vor lauter Vielfalt sonst nie pünktlich aus dem Haus gekommen wäre. Die Qual der Wahl…ich liebe Mode immer noch. Und ich gestehe, ich habe mir just heute eine Bluse bestellt, um die ich schon seit Monaten rumgeschlichen bin. Sale MIT Gutschein…was soll ich sagen? Eine Grüne hab ich nunmal nicht…

Mittlerweile fällt es mir sehr leicht, ohne großes Gepäck zu reisen.

Will ja keine Koffer aufgeben müssen. Wobei….mit TUI bei Eurowings online einchecken war nicht nur ein zeitraubendes Desaster, sondern auch nicht die echte Erfüllung, denn die Bordkarten muss ich nun doch beim Schalter holen. Warum auch immer…

Irgendwie bin ich nicht allein.

Also muss ich doch mindestens 1,5 Stunden früher am Flughafen sein, sprich um 10 vor 5. Yep. Unchristlich. Zum Glück bin ich Atheist und kenne einen frühen Vogel, der mich zum Flughafen bringt. Nett. Freue ich mich sehr drüber.

Wie reist Ihr am liebsten? Durchgestylt oder downgesized?

Posted by:Nicole Kirchdorfer

Hi, meine Name ist Nicole und ich bin frische 51 Jahre alt. Ich lebe mittlerweile in Düsseldorf. Und das als geborene Kölnerin. Aber: ich werde geduldet! Aufgewachsen bin in Bayern, hatte eigentlich mein Herz an die Hessen verschenkt und bin nun doch happy in NRW gelandet zu sein. Ich interessiere mich für Mode, gute Bücher, Sport und gutes, gesundes Essen und möchte meine Leidenschaften gerne teilen. Mehr persönliches über mich erfahrt ihr auf Nikileaks.

30 replies on “Ich packe meinen Koffer

  1. Liebe Nicole, ich wünsche dir eine ganz wunderbare entspannte und belesene Zeit – das hört sich nach einer Zeit an, die ich auch gerne mag. Sonnenschein, ein gutes Buch und ein bisschen Entspannung durch eine Massage – nur der Sport würde bei mir nicht ins Programm gehören 😉
    Der Wettergott meint es gut mit dir und beim Anblick der Vorhersage könnte ich richtig neidisch werden, wenn ich es dir diese Zeit nicht so vergönnt wäre. Ich kann auch zu Hause gut entspannen – Tür zu und alles aussperren ist manchmal eine gute Taktik und da stellt sich für mich auch die Frage des Outfits nicht, Hauptsache bequem. Ja, und Flughafen was ist das? – Das war mein erster Gedanke bei deinem Foto, da war ich jetzt schon ungewöhnlich lange nicht mehr und wohl auch in nächster Zeit auch nicht. Also ab mit dir in die Sonne und genieße es – ich hoffe, wir dürfen dann auch vom Ergebnis deiner Lesewut erfahren.
    Hab eine ganz wunderbare Zeit und alles, alles Liebe Gesa

  2. Ich wünsche Dir einen wunderbaren, erholsamen Urlaub! Bei der Lektüre kann gar nichts mehr schiefgehen. 😉 Habe mit „Léon und Louise“ und „Eva schläft“ schon einmal zwei meiner absoluten Lieblinge in Deinem Stapel entdeckt… Wenn das alles ins Handgepäck passt, Respekt! 🙂 Genieße es und herzliche Grüße! Barbara

  3. Hallo liebe Nicole,
    für die Reise kleide ich mich bequem, aber nicht die Jogging-Hose :-). Es darf durchaus schick aussehen – wichtig ist mir, dass ICH mich wohl fühle. Da ziehe ich sogar mal Sneakers für die Reise an.
    Die Temperaturangaben Korfu laden zum „Träumen“ ein :-).
    Liebe Grüße
    Martina

    PS: Manchmal fragt man sich schon, warum jemanden so sinnlose Kommentare abgibt. Da haben viele Leute viel Zeit!

    1. Sogar Sneaker 🤭🤭🤭 ich würde eher schreiben sogar Pumps, aber kann mir im Moment keine Gelegenheit vorstellen wo ich das sagen müsste …
      Jedenfalls bin ich jetzt gelandet und ready for Entspannung 😎

  4. Einen wunderschönen Urlaub wünsche ich Dir. 😁
    Ich nehme gern Sachen mit die ich gern tragen möchte im Urlaub Denn sonst ist ja eher Arbeitskleidung angesagt. Da brauche ich dann schon ein wenig das Kontrastprogramm. Das kann ich aber zur Not mit Handgepäck. Muss ich aber bei der nächsten Reise nicht.
    Liebe Grüße Tina

  5. Hey Sister,
    ich gönne dir jeden einzelenen Sonnenstrahl, jedes Rauschen der Welle, Sand unter den Füßen, Buch in der Hand und das Herz auch.
    Beim Anblick des Flughafens habe ich gaaanz kurz gezuckt- wegen Abstand und Masse und so.
    Aber sonst: Enjoy und hab es fein.
    Und ich hatte früher auch immer zu viel dabei. Du machst das prima.
    Bussi und viel Massage, Spaß und Relax
    Nicole

  6. Hallo Nicole, durch das Reisen mit dem Motorrad habe ich die Vorteile des kleinen Gepäcks schätzen und lieben gelernt. Freiheit, Leichtigkeit – weniger ist oft mehr. Nur der Haarglätter durfte trotzdem als kleines Extra mit 😉 Gute Reise und viel Spaß, bis demnächst, Annette

    1. Bei mir geht’s nächsten Freitag auch los mit kleinem Gepäck. Allerdings nur für 4 Tage nach Paris, um Christo die letzte Ehre zu erweisen. Ansonsten liebe ich es, mich im Urlaub abends aufzuhübschen!
      Schönen Urlaub
      Reni

  7. Lass den Mantel zuhause! Und nimm noch ein Kleid mit. Oder eine Shorts. Die Jeans kannst du vermutlich auch zuhause lassen. Aus den angekündigten 27 Grad wurden nämlich gefühlte 37 😉
    Ich habe das ja alles gerade hinter mir, inklusive des Eincheckens bei Eurowings via TUI wegen fehlender Bordkarten. Es war – egal, breiten wir den Mantel des Schweigens darüber, also über das Einchecken. Den Rest kannste nachlesen.
    Ansonsten habe ich sämtliche Bücher aufs iPad geladen und brauchte schwerlich mehr als das Handgepäck. Aber dafür bin ich jetzt absolut tiefenentspannt. Durchgestylt unterwegs sein bei einer Woche TUI ist definitiv überbewertet 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Hm…die Jeans kommen zumindest abends (dank Klimaanlage) zum Einsatz 😁

      Ich hab sowas von null Lust mich schick zu machen, komme aber ganz unglaublich runter. Herrlich einfach in der Sonne am Wasser zu Gammeln….wobei….es gibt zuviel zu sehen (an … ich sage mal …interessanten Paaren), so dass ich gar nicht so sehr zum Lesen komme….
      Egal.slles was ich will und wann ich will 🤗🤗🤗

  8. Viel Spaß, ich bin ein bissel neidisch, aber wird sind im Moment noch nicht zu Flugreisen aufgelegt. Auf großes Gepäck hab ich meist keine Lust, aber hübsch mag ich es trotzdem. Schlimm ist immer was mit wandern, die Schuhe sind so groß.
    So, jetzt aber – erhol dich gut!
    LG Ilka

  9. Hi Nicole,
    Korfu – ein Träumchen! Fashion-Frettchen übrigens sehr geniales Wort. Tja, ich bin die gleiche Kategorie und leider leider ist es mir bisher nur einmal gelungen, fluffig-leicht zu reisen: Das war bei unserer Indonesienreise, die ich komplett mit einem (zugegeben) großen Rucksack bewältigt habe. War aber auch einfach, weil auf Bali reichen auch kleine, kurze Kleidungsstücke. Meist reise ich eher mit etwas mehr Gedöns (nachher brauche ich das doch!) obwohl ich mich so nach Leichtigkeit sehne. Ein Dilemma. Auf meiner Reise nach Norderney war ich so halbwegs mit mir zufrieden, da habe ich schon weniger eingepackt, als ich eigentlich wollte und es ging auch gut auf. Doch, das war schon gut, obwohl NATÜRLICH ein Stirnband fehlte – das lag zu Hause, dödöm. Naja. Ich merke, dass ich weniger packe, wenn ich in Outfits packe statt wahllos Shirts und Hosen mitzunehmen. Das mag für 4 Tage Norderney noch übersichtlich machbar sein, bei der nächsten längeren Reise könnte das schon wieder zu mühsam werden…aber wer weiß, wann die sein wird.

    Liebe Grüße und grüß mir Korfu!

    1. Hihi…dabei bewundere ich immer Deinen Minimalismus 🤣

      Ich jedenfalls habe immer noch zuviel dabei…umso mehr, als dass schick machen wegen ‚brauchts nicht‘ ausfällt….
      Hier ist sicherlich niemand, der nur ansatzweise interessant wäre 😬

  10. Liebe Nicole,
    was und wieviel steht mir heute noch bevor. Ich fahre morgen nach Salzburg für 5 Tage. Mit der Bahn will ich auch nicht so viel schleppen, aber ich bin mit vielen Leuten zusammen in einem Seminar und gemeinsamen Essen und Stadtführung. Ich weiß echt noch nicht was ich einpacke. Schön finde ich sparsames Gepäck. Das kommt nächsten Monat zum Zug, da geht es für mich dann in den Urlaub. Ich wünsche dir wunderschöne Tage und erhol dich gut.
    Gudrun

  11. Das mit dem Gepäck hast du ja prima durchdacht. Mit Handgepäck fliegen kann ich auch. Zum Glück wird Handgepäck nicht gewogen, bei den Büchern, die du alle mithattest. Dein Hütchen sah auf Instagram übrigens sehr stylisch auf.
    Mit dem Auto in Urlaub fahren sieht bei mir aber anders aus, vollgepackt bis obenhin. Wurde diesmal auf dem Rückweg schwierig, weil Greta mit Gepäck ein Stück (4 Stunden) mitgefahren ist und ich das auf dem Hinweg (Rücksitzbank vollgepackt) nicht bedacht hatte. Aber wir haben es hinbekommen, haha.
    Hab einen schönen Sonntag liebe Nicole
    Bussi aus Nürnberg von Sigi

    1. Und ich sags Dir, 2 T-Shirts waren zu viel dabei. die Jacke hab ich immerhin auf dem Hin- und dem Rückweg getragen…
      Mit dem Auto bin ich aber übrigens auch anders. Da wird dann alles reingeworfen, was nicht niet- und nagelfest ist. Zuletzt hatte ich sogar den Steamer dabei, hihi….
      Drücker und happy Sunday!

Kommentar verfassen