…dann such ich sie schleunigst. Irgendwo muss das Biest sich ja versteckt haben.

In Ermangelung intrinsischer Design-Motivation (ich kann auch klug!), werde ich in den nächsten Tagen und Wochen mal nach einem Blogdesign suchen, das zu mir passt. Wir wäre es beispielsweise mit Ippo? Was meint Ihr? Entspricht die Aufteilung in zwei Spalten meiner vielfältigen (nicht gespaltenen, kleinkarierten) Persönlichkeit?

Outfit uralt: Rock-Jucca, Jacke-Max Mara, Tasche (am neuesten und mein Liebling)-YSL, Schuhe-Hogan

Ich mag ja die Kombi von Bildern und Text. Tatsächlich versuche ich eine ausgewogene, nicht zu lange und langatmige Mischung für jeden Artikel zu kreieren, die Euch bei der Stange hält. In der Regel (und ich hoffe, die hat bald ein Ende – galgenhumoriges Kichern), richte ich mich nach meinen eigenen Vorlieben als Maßstab. Ich mag es, wenn Artikel auf den Punkt kommen, mich auch mit Bildern abholen, wegen der persönlichen Note, mich einerseits möglicherweise zum Nachdenken anregen und mich bestenfalls inspirieren.

Das muss natürlich keine Abhandlung über die neueste Raketentechnologie sein. Abhängig von der Darstellungsweise interessiert mich alles.

Mein „Anspruch“ an Blogs, andere und mein eigener, ist aber doch ganz unterschiedlich zu meinem Anspruch an Bücher. Dort darf es ausführlich, literarisch, poetisch und detailreich zugehen. Bei Blogs bin ich eher im „unterhalt mich“ Modus, d.h. ich möchte keine Stunden damit zubringen. Blogs sind eher eine Art sich über meine entfernte „Familie“ auf dem Laufenden zu halten.

Das nur mal dazu…

Übrigens hoffe ich, Ihr hattet so ein schönes Wochenende, wie ich. Es ist immer wieder so schön „daheim“ zu sein. Und „daheim“ ist eben leider mal Wiesbaden, nicht Düsseldorf. Das wird mir bei solchen Wochenenden immer vollkommen klar.

So toll Düsseldorf ist und soviel mehr es bietet, in Wiesbaden sind meine Wurzeln. Da entspanne ich mich sofort und alles wird leicht. Eigentlich würde ich gerne Düsseldorf zu meinem Zuhause machen, aber 30 Wiesbaden-Jahre lassen sich eben nicht so einfach aufholen …

Zum Glück ist es nicht gar so weit. Und ich versuche eine gesunde Balance zwischen dem Kennenlernen meiner neuen und den Besuchen meiner alten Heimat zu finden. Das gelingt mal mehr, mal weniger. Vermutlich ist es einfach wichtig zu tun, was das Herz will. Am Ende des Tages möchte ich mir gut tun. Auch wenn es spät wird und mir am nächsten Tag mächtig der Kopf schmerzt, hihi…

Wie gefällt Euch das Blog-Design? Und wie war Euer Wochenende?

Freue mich von Euch zu lesen und wünsche einen gelungenen Wochenstart!

Posted by:Nicole Kirchdorfer

Hi, meine Name ist Nicole und ich bin frische 51 Jahre alt. Ich lebe mittlerweile in Düsseldorf. Und das als geborene Kölnerin. Aber: ich werde geduldet! Aufgewachsen bin in Bayern, hatte eigentlich mein Herz an die Hessen verschenkt und bin nun doch happy in NRW gelandet zu sein. Ich interessiere mich für Mode, gute Bücher, Sport und gutes, gesundes Essen und möchte meine Leidenschaften gerne teilen. Mehr persönliches über mich erfahrt ihr auf Nikileaks.

16 replies on “Wenn die Inspiration mich verlässt…

      1. Danke für den Tipp, wenn ich das gewusst hätte..😀 Letztens musste ich schnoeden Fabriksaft mit in den Norden nehmen..

  1. Hey Schwester,
    Schönes Design, schöner und unterhaltsamer Bericht. Aber ich lese und schaue ja immer gern bei dir.
    Insofern alles richtig gemacht.
    Ich finde es schön und ein bisschen traurig, dass du dein Wiesbaden vermisst. Schön, weil es zeigt, wie zuhause du warst. Traurig, weil du vermissen musst.
    Aber auch schön, dass du in Düsseldorf heimisch und heimischer wirst…
    Das zählt eben auch.
    Hab einen feinen Abend und Bussi.
    Genieße die Woche
    Nicole

  2. Hallo und hast Du gut ausgesucht Dein neues Blogdesign. 30 Jahre sind eine lange Zeit, da verstehe ich irgendwie schon, dass Du an Wiesbaden hängst. Ich bin jetzt 35 Jahre in Nürnberg, also über mein halbes Leben, ich sehe Nürnberg als meine Heimat, könnte mir aber durchaus vorstellen woanders hinzuziehen. Aber dann ginge es mir wahrscheinlich wie Dir mit Düsseldorf.
    Liebe Grüße und schöne Woche
    Sigi

    1. Danke Herzblatt.
      Ich bin eigentlich leichten Herzens gegangen. Und tatsächlich ist Düsseldorf als Stadt viel toller als Wiesbaden. Es sind die Menschen, die mir fehlen. Einfach loszugehen und genau zu wissen, wo Du ein paar Deiner Bekannten vermutlich antriffst, ohne Dich groß verabreden zu können.
      Naja….hat 30 Jahre gedauert. Ich hab ja noch Zeit für DDorf 🙂

  3. Das ist auch mein Motto, Texte mit Fotos aufzulockern.
    In der Menge bzw. bei der Länge des Textes ist es unterschiedlich, aber ich achte immer auf die Wörteranzahl. Ideal ist bis 500, aber über 1000 sollte es nach meinem Geschmack nie oder ganz, ganz selten gehen, denn die Zeit der Lesenden ist begrenzt.
    LG zu dir

  4. Liebe Nicole, ich finde dein neuen Blogdesign total ansprechend, obwohl ich mich auch beim alten bei dir wohlgefühlt habe. Es muss für mich einfach vor allem der Text passen – das ist bei dir sowieso immer der Fall! – und die Fotos dazu sind immer eine wunderschöne Ergänzung. Aber hin und wieder ist ein kleines Update schon fein – ich bin auch in den letzten Monaten immer wieder am Überlegen, ob ich bei meinem Blogbild nicht auch etwas änder will oder sollte. Doch bin ich bisher mit der Art noch nicht ganz schlüssig geworden und es ist doch auch mit ein „bisschen“ Aufwand verbunden 😉 Ich kann mir vorstellen, dass du nach 30 Jahren deine alte gewohnte Umgebung, die Menschen, das gesamte Umfeld vermisst, aber es ist schön, dass du mittlerweile auch in Düsseldorf deine Eroberungen machst und Schönes und Tolles entdeckt. Übrigens, meine Mutter sagt nach über 50 Jahren in einem anderen Ort zu ihrem Elternhaus noch immer „Dahoam drin“.
    Hab einen wunderbaren Abend, weiterhin gutes Eingewöhnen in Düsseldorf und alles, alles Liebe Gesa

    1. Nach 50 Jahren?! Wow….da kann ich mich ja noch warm anziehen in DDorf….
      Wird schon werden. Es gibt auf alle Fälle viel zu entdecken. Das ist in Wiesbaden natürlich nicht der Fall…einmal mehr, weil wie überall, viele kleine Läden und Kneipen leer stehen…
      Danke für’s vorbeischauen und LG Nicole

Kommentar verfassen