Neulich hab ich einen schönen Artikel in der Welt gelesen, wo Jil Sander sich über die Unterschiede von Modeverständnis verschiedener Nationen auslässt. Natürlich empfinden, beziehungsweise leben, Italiener und Franzosen Mode ganz anders, als Deutsche.

„Deutschland ist auch aufgrund seiner Dezentralisierung und historischen Kleinstaatlichkeit immer ein eher egalitäres Land gewesen. Man orientiert sich nicht nach oben, an Vorbildern, sondern möchte der Mehrzahl entsprechen. Dabei schaukelt sich der akzeptierte Kleidungsstil schnell nach unten. Es scheint fast einen Wettbewerb um die am schlechtesten sitzende Jeans zu geben.“

Jil Sander – Gala Magazin

In dem Artikel wird dieser Eindruck dadurch untermauert, dass ganz Deutschland einige Tage über nichts anderes reden konnte, als Hummels modischen Mantel. Kaum trägt ein junger Mann einen karierten, nicht-schwarzen Mantel, landet er auf jedem Titelblatt. Lächerlich, dachte ich. Besonders, weil ich den Mantel am liebsten selbst hätte und nur darauf warte, dass Isabel Marant endlich mal deutlich reduziert.

Der würde nämlich auch perfekt zu meinen weißen Stiefeln passen, die oben gesagtes 1:1 bestätigt haben. Die Stiefel, schon lange unangetastet in meinem Schrank, haben nämlich neulich zu reichlich Bemerkungen geführt.

Ich hatte sie nicht etwas deshalb nicht getragen bislang, weil sie mir persönlich zu auffällig waren – macht mir gar nix aufzufallen – sondern weil sie ein bisschen Absatz haben und mir demzufolge nicht bequem genug sind. Mit dem Aufruhr, den sie bewirkt haben, hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

Stiefel: Kennel & Schmenger; Tasche: Givenchy

Natürlich denke ich nicht, dass Deutsche darum konkurrieren möglichst schlecht gekleidet zu sein, aber sie haben es schon ganz gerne wenig auffällig. Ein Trend und alle rennen ihm hinterher wie Lemminge, ob der Trend zu ihrem Körper passt oder nicht. Und wenn dann doch mal jemand aus der Reihe tanzt, dann wird darüber gelästert.

Zum Glück lebe ich in Düsseldorf, wo es doch deutlich modischer zugeht. Außerdem ist hier natürlich Fasching mit Funkemariechen zu Hause, so dass der geneigte Karnevalist sich angenehm an die 5. Jahreszeit erinnert fühlt.

Mantel: Jolin Zhao

Gut, vor der 5. Jahreszeit müssen wir jetzt erstmal die 4. Corona-Welle überwinden.

Und bevor alle Weihnachtsmärkte zumachen, bin ich nochmal schnell auf die Kö geeilt und hab mich vom schönen Schein bezaubern lassen. Nur kurz, weil es mir viel zu voll war. Und auf Docs, weil ich mit denen einfach besser laufen kann.

2G – geimpft und gestiefelt 🙂
Eisbahn auf der Kö

Was soll ich noch sagen. Es geht alles wieder ein bisschen den Bach runter. Diskussionen scheinen sich nicht zu lohnen. Wir werden alles aussitzen müssen und zwar, einmal mehr, zu Hause.

Schon allein deshalb bin ich diese Woche ausschweifend ausgegangen und habe mal wieder viel zu viel getrunken. Mit „Fleiß“, wie ich gerne sage. Immerhin wurde das erste Mal mein Impfzertifikat plus Ausweis gefordert, um im Ellington (in bester Gesellschaft) Zugang zu erhalten.

Nachdem ich es geschafft hatte die Karte zu lesen, waren die Drinks auch schnell ausgesucht und unter unaufhörlichem Geplauder verzehrt.

In meinem Alter darf man das Handy als Taschenlampe für die Karte verwenden!

Sehr schön, sehr feucht fröhlich und lecker (bis zum nächsten Morgen zumindest) war’s.

Blind date mit Mira: https://miras-world.com/

Wie ist es bei Euch? Fallt Ihr gerne auf, oder bleibt doch lieber unterm Radar?

Prösterchen und ein schönes Wochenende, Ihr Lieben!

Posted by:Nicole Kirchdorfer

Hi, meine Name ist Nicole und ich bin frische 51 Jahre alt. Ich lebe mittlerweile in Düsseldorf. Und das als geborene Kölnerin. Aber: ich werde geduldet! Aufgewachsen bin in Bayern, hatte eigentlich mein Herz an die Hessen verschenkt und bin nun doch happy in NRW gelandet zu sein. Ich interessiere mich für Mode, gute Bücher, Sport und gutes, gesundes Essen und möchte meine Leidenschaften gerne teilen. Mehr persönliches über mich erfahrt ihr auf Nikileaks.

36 replies on “Schrankleiche trifft Funkemarieche

  1. Hmm,
    Falle ich auf? Keine Ahnung. Trage ich, was ich möchte und wann ich möchte? Immer… Außer Abendkleid… Jil Sander hat, wie du, Recht. Ich mag Individualität, eigenen Stil und das merkt man dem Träger an. Immer. Kopien finde ich übel.
    Und auch wenn ich manches nicht tragen würde, muss viel passieren, dass ich mich drüber aufrege oder was sage, wenn ich nicht gefragt werde.
    Keine oder laxe Kontrollen nerven mich. Kolossal. Weil einfach niemandem langfristig damit geholfen ist.
    Ich freue mich, dass du deine Cocktails geschlürft, genossen und für gut befunden hast. Und das in Gesellschaft der immer eleganten Mira…
    Und das mit dem ‚zu voll‘ kann ich gut nachempfinden. Ich bin auch sehr zurückhaltend- nur wo ich weiß, dass wirklich gut kontrolliert wird, bin ich entspannter.
    Hab ein feines Wochenende
    Bussi vom Schwesterchen

  2. Och auffallen macht mir nix aus. Jil Sander hat schon recht. Klar dass Du aufgefallen bis, das sieht zusammen extrem gut aus. Ich finde es super wenn ordentlich kontrolliert wird,
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  3. Stiefel und Mantel passen perfekt zusammen. Das erste Foto ist toll. Kompliment an den Fotografen. Zur Frage: Wenn ich mich in den Klamotten wirklich wohl fühle, dann ist mir egal ob ich auffallen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    1. Der Fotograf bin ich . Bzw mein Handy, dass ich irgendwo aufstelle und dann wie doof reinwinke 🙂
      Ein Grund, warum ich immer einsame Orte suchen muss…
      Wohlfühlen ist in der Tat am wichtigsten. Fest steht: in Docs fühle ich mich wohler, als in weißen Stiefelchen. Bin halt doch zu alt für Funkemariechen 🙂

      Schönen Sonntag!

  4. Ich muss leider sagen, da hat Jil Sander recht, leider. Unsere Straßen sind modisch einfach zu langweilig. Deine Stiefel finde ich mega! Endlich raus aus dem Schrank! Der Mantel ist auch super schick! Genau meins!
    UND… danke liebe Nicole für den wunderbaren Abend! Du hast aber einiges nicht erzählt wie: Google Maps Einsatz für 250m Entfernung 😉
    UND… Ich glaube, wir haben zu viel „gegessen “ an dem Abend, wir haben keine Bilder gemacht! Was sind wir für Blogger 😄
    Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag!
    Danke für Erwähnung!

    1. Psssssssssssssssssssssssst Mira! Das ist voll geheim!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kannste doch hier nicht so ausposaunen….
      Ist mir übrigens auch aufgefallen, dass wir nichts fotografiert hatten. Vor allem nicht den 1L Pitcher Alkohol (was immer es auch war)…müssen wir halt nochmal los und dann werden wir mal bisschen professionell, anstatt bis ultimo zu quatschen 🙂
      Dir auch nen schönen Sonntag Liebelein. Es war mir ein Fest.

  5. Na, wenn alle Schrankleichen so eine gute Figur machen würden. 😉👍 Weiße Stiefel wären mir zu empfindlich, zumal im Herbst, aber sie sind natürlich superschick. Wenn ich nicht (oder selten) auffalle, dann ist das sicher auch dem Pragmatismus geschuldet, dass alles immer pflegeleicht und praktisch sein sollte (und bequem, hi hi ). Saluti und complimenti für deinen Look und Daumen gedrückt, dass es mit dem langen Corona-Winter nicht so schlimm wird wie es gerade aussieht.

  6. Hallo Nicole
    Ich kann dir und Jil Sander nur zustimmen und ich erwische mich auch häufig dabei, dass ich überlege, was andere davon halten würden. Schade, dass man sich davon beeinflussen lässt 🙈

    Wünsche dir eine schöne neue Woche!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Naja, kann ja auch positiv sein. Denn wie gesagt finde ich es ebenso doof, dass alle den gleichen Trend tragen (z.B. Taillenhoch mit weitem Bein), obwohl es gar nicht zu ihren Figuren passt….am besten noch Schulterpolster dazu….
      Wohlfühlen ist wohl das Schlüsselwort 🙂
      Hab ne schöne Woche liebe Linni!

  7. Liebe Nicole,

    erstmal finde ich es klasse, dass Du Dich mit Mira getroffen hast! Das war bestimmt ein tollerr Abend.

    Dein Outfit: heller Mantel zu hellen Stiefeln ist einfach toll. Lass dich nicht beirren und fall ruhig ein wenig auf. Die anderen sollen sich um ihre schlecht sitzenden Jeans und ihren einfallslosen Einheitslook (schlecht sitzende Jeans, schwarze Daunenjacke und Sneakers) kümmern 😉

    Liebe Grüße
    Erika

    1. Danke liebe Erika. Mit Mira war es klasse, aber sie spottet jetzt dauernd über mich, weil ich Maps eingeschaltet hatte, um den Weg vom Restaurant zur Bar zu finden….ich gebe aber zu: meine Orientierung ist eine Katastrophe….
      Mittlerweile ist es aber ja auch leider Zeit für Daune….also mal sehen, wie wir das gepimmt bekommen 🙂

  8. Schöne Location habt Ihr da ausgesucht, wenn ich das gewusst hätte, wäre ich am Ende auch gekommen und wenn Ihr dann beide noch trinkfest seid, ein Traum…
    Auffallen muss ich nicht, aber es macht mir nichts aus, ich kleide mich nach Tagesform und habe schon das eine oder andere, was aus der Reihe tanzt im Schrank. Und als bekennender Kennel&Schmenger Fan bin ich verliebt in Deine Stiefel, finde das komplette Outfit mega.
    Hab eine prima Woche liebe Nicole.
    Herzliche Grüße
    Sigi

    1. Oh das wäre der Hammer gewesen. Aber ich sag Dir was….im Januar machen wir das zusammen!!!
      Und zum Outfit….was soll ich sagen….ich weiß, was gut ankommt, aber meine Füße sagen: erstmal Pause….bekennender Docs Fan kontra K&S….

  9. Ich bin eher unter dem Radar unterwegs, da ich mich kaum um Kleidung kümmere. Hummels modischer Mantel ist völlig an mir vorbei gegangen, bin ja schon froh, dass ich weiß, wer Hummels ist. Ich weiß aber nicht, wo der spielt…
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Ich weiß auch noch, dass Hummels schöne Haare hat….ich meine dank Head&Shoulders….aber sicher bin ich nicht….und überhaupt…wen interessierts 🙂
      Männer müssen schlau sein. Und smart. Alles andere ist egal 😉

  10. Liebe Nicole, ich bin ganz begeistert von deinem Outfit – der Mantel ein Traum und die Stiefel sowieso auch. Du siehst einfach toll damit aus – also unbedingt oft anzuziehen, egal was die Umgebung sagt. Jeder sollte doch das tragen, was ihm steht und womit er sich wohlfühlt und sich nicht nur nach den anderen richten. Es freut mich, dass du und Mira so ein nettes Treffen hattet und es sieht bei euch absolut gemütlich und entspannt aus. Kontrollen mit Impfzertifikat und Ausweis habe ich den letzten Wochen öfters erlebt, aber jetzt sind wir ja sowieso wieder im bundesweiten Lock-Down. Irgendwie tut das schon ein bisschen weh, wenn man sich an alle Regeln gehalten und alles berücksichtigt hat – aber da müssen wir trotzdem gemeinsam durch. So bin ich gestern gleich mal zur Booster-Impfung marschiert – der 3. Stich war genauso problemlos wie die ersten beiden.
    Hab einen entspannten Abend und alles Liebe Gesa

  11. Als ich deine Stiefel auf Insta sah, musste ich schon seufzen. Die kannste gerne zwischenzeitlich einpacken und hinüber zu mir senden. Und damit es sich lohnt, den Mantel auch *lach*

    Ich sehe übrigens nichts Auffälliges an dem Look. Außer, dass du extrem stilvoll und edel aussiehst. Und was du ansprichst, ist einer der Gründe, warum ich angefangen habe zu bloggen. Du passt hervorragend zu meinem Motto von #meermodemut.

    Aber ich habe den Eindruck, dass mehr Frauen sich mehr trauen. Und das ist doch mal eine gute Nachricht.

    Liebe Grüße Sabina

    1. Nichts auffälliges? In der Motorradwelt schon. Es sei denn man räkelt sich bei einem Produktlaunch … dann wäre es aber auch obenrum luftiger 🙂
      Für mich selbst deshalb auffällig, weil so feminin. Bin ja sonst eher derb unterwegs und meine Lieblinge werden es sich nicht, weil mir die Füsse am Abend weh getan haben. Bin einfach flache Schuhe gewöhnt…

      Deine Mode finde ich immer klasse. Weisste ja….

      LG

Kommentar verfassen