Ich wünsche Euch ein wunderbares, gesundes und glückliches neues Jahr und hoffe, Ihr seid gut reingekommen.

Zu letzterem würde ich gerne jubelnden Herzens mitteilen, dass es bei mir ganz großartig war! War es aber nicht, selbst wenn es tolle Fotos gibt, denn zu Eurem Glück, gibt es kein Live-Ton-Internet. Gäbe es das, hättet Ihr beim Betrachten der Bilder ein lautes Wummern, einen ewig gleichen Beat im Ohr. Einer, der bei jeder halben Drehung des Restaurants durch das Vorbeiziehen des Lausprechers an Lärm zunimmt. Und das über 5 Stunden. Mir klingeln auch am 2.1.2022 noch die Ohren, wenn ich ehrlich bin.

Anfangs war ich von der Aussicht aus über 170 Metern und dem gesamten Ambiente total begeistert, auch wenn mich die 12-jährigen Las Vegas Showgirls ein bisschen irritiert haben.

Immerhin ist es echt cool, wenn man ganz langsam einmal in der Stunde um die eigene Achse dreht und dadurch nach draußen einen unvergleichlichen Blick über Düsseldorf hat und nach innen immer mal wieder an der ausgezeichneten Bar vorbeikommt.

Und man kann jetzt auch wahrlich nichts gegen das Essen sagen, denn die Auswahl der japanischen Fusionsküche im Qomo war durchaus ansprechend.

Das Ganze in sanfter Barmusik-Begleitung wäre schön gewesen. Aber je länger der hämmernde Beat andauerte, desto genervter wurde ich. Um ehrlich zu sein, war ich froh, als es endlich Mitternacht wurde, man kurz prosten, mageres Feuerwerk schauen und gehen konnte.

Überschaubarer Spaß leider.

Jetzt sollte man meinen, dass es doofer gar nicht mehr starten könnte, aber das können nur solche Menschen behaupten, die woanders wohnen, als ich.

Meine lärmenden Mithausbewohner haben es jetzt jedenfalls geschafft. Ich werde so bald wie möglich umziehen. Das, oder ein Killerkommando engagieren 🙂 Alternativen hierzu gibt es keine und schon am 2. Januar wünschte ich mich ein paar Monate weiter, um einen Haken an dieses Intermezzo zu machen.

Und wie mich das wurmt, dem nachgeben und wieder Geld und Nerven investieren zu müssen. Es ist so ungerecht. Besonders, da es sich bei der Rücksichtslosigkeit offenbar um ein offenes Geheimnis gehandelt hat. Und was lehrt mich das? Auf mein Bauchgefühl zu hören! Denn als ich den Delinquenten das allererste Mal gesehen habe, dachte ich direkt: das gibt Ärger.

Sei es wie es will. 2022 beginnt mit Wohnungssuche.

Und Zeit wird es, dass ich mal wieder was Positives, anstelle des ewigen Gemeckers von mir gebe. Immerhin könnte ich zur Abwechslung einen Buchtipp geben. Und der Titel „Die rechtschaffenen Mörder“ ist definitiv sprechend, sollte ich mich für die direkte Konfrontation entscheiden, hihi.

Angesichts so mancher Spezies könnte ich auch zum Mörder werden…

Habt einen entspannten Start in die Woche. Ab Morgen gehe ich wieder arbeiten. Besser, mir kommt keiner blöd.

36 replies on “Happy New Year wo möglich

  1. Oh nein, Schwesterherz, das alles tut mir sehr leid. Aber wenn die Generalprobe nicht leise war, wird das Jahr hoffentlich smooth. Auf jeden Fall erinnerst du in deinem hübschen Outfit sehr an Gabrielle Chanel, was mir äußerst gefällt.
    Ich drücke die Daumen und wünsche dir ein ganz feines 2022.
    sei geherzt
    Nicole

  2. Oh oh liebe Nicole, das ist ja ein verkorkster Jahresstart und das mit den Nachbarn noch blöder.
    Also Location, Food, Drinks und Du als Coco Chanel fand ich auf den Fotos klasse. Schade mit dem Beat.

    Schau doch morgen mal auf meinem Blog vorbei, da geht es um das Glück der kleinen Dinge und dass diese Momente auch einen noch so blöden Tag aufwerten können. Vielleicht hilft’s.
    Ansonsten starte morgen gut in die erste Arbeitswoche des Jahres und viel Erfolg bei all Deinen Vorhaben dieses Jahr.

    Ganz liebe Grüße und ein Aufmunterungsbussi
    Sigi

  3. Reingefallen! 😂 Ich, nicht du. Ich dachte, du warst auf dem Berliner Fernsehturm, aber spätestens bei „12-jährigen Showgirls“ kam ich ins Grübeln, wo du da gelandet bist.
    Liebe Nicole, ich drücke dir die Daumen, dass du bald eine Lösung für dein Heim findest, unangenehme Nachbarn sind leider der unkalkulierbare Faktor schlechthin. 🤞

  4. Egal, wie sehr die Beats wummerten, du und das Essen sahst definitiv großartig aus! Ok, das ist nicht alles, aber immerhin die halbe Miete. Oder nicht?
    Cholerische Nachbar-Deppen? Au weia. Gibt es nicht die Möglichkeit, die irgendwie auszublenden? Ignorieren? Irgendwas? Wohnungssuche und Umzug ist anstrengend und teuer und überhaupt doof. Wie gemein.
    Andererseits: Du wirst vermutlich die coolste Wohnung der Welt finden, mit reizenden Nachbarn. Das wünsch ich dir auf jeden Fall für das neue Jahr!
    Liebe Grüße
    Fran

  5. 🙂 Autsch! Das klingt ja alles nicht so gut, liebe Nicole!
    Auf jeden Fall war der Ausblick auf Düsseldorf wohl schön. Aber so wummernde Beats würden mir irgendwann auf die Nerven gehen. Ebenfalls solche Nachbarn.
    Also, auf ein Neues und viel Erfolg dabei!
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  6. Hallo, im ersten Moment glaubte ich, du seist im Berliner Fernsehturm gewesen, denn da dreht sich ja die Kugel auch innerhalb einer Stunde mit ihren Gästen.
    Kannst du die Leute nicht anderswie zur Ruhe bringen, denn du bist doch nicht davor gefeit, dass es in einer neuen Wohnung ähnliche Probleme gibt. – Mehrfamilienhäuser haben fast alle ihre Tücken – nur manche kann man eben besser ertragen als andere.
    Gute Wünsche für 2022

    1. In Berlin war ich noch nicht – also im Fernsehturm….möglicherweise war es ganz gut, dass ich nicht so viel getrunken habe, hihi….
      Also Ich schwöre, dass ich in meinen zarten 53 Jahren nicht ansatzweise solchen Lauten ausgesetzt war….Und ich werde darauf achten, wie hellhörig meine nächste Wohnung ist….

      1. Dafür sind die Bewohner in meinem Haus ideologisch derartig versifft, das es kaum auszuhalten ist.
        Da musst du die Wohnungsbesichtigung aber am späteren Abend machen und mehrere Leute im Haus fragen, die dir ehrlich erscheinen.

      2. Hm…auch nicht nett. Alles in allem bin ich ja nicht naiv und weiß, dass man immer Kompromisse machen muss, aber das was ich hier erlebe führt einfach zu weit. Das ist wie ein Damokles Schwert, das droht jederzeit endgültig zu fallen…
        Ich bin jetzt jedenfalls hochsensibel!

  7. Auf verflixt, aber Fotos und Essen und Ausblick waren toll. Auf so Radau hätte ich aber auch keine Lust, viel zu anstrengend.
    Aber was ist das mit der Wohnung, keine Chance über die Vermieter was zu regeln???
    Dann starte mal sachte, ich habe gerade den ersten Arbeitstag geschafft. Uiuiuiuiui.
    LG Ilka

  8. Frohes neues Jahr Nicole 🙂
    Du bist dann also mit sehr viel Lärm ins neue Jahr gestartet 😀 Ich auch, aber leider mit Baby-Geschrei. Die kleine Maus musste leider schon um 20 Uhr die Böller ertragen und ist dadurch immer aufgewacht. Das Feuerwerk hat sie dann aber doch verschlafen.

    Wünsche dir ein ganz tolles Jahr mit vielen Höhen und wenigen Tiefen 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Hahahaha….so gesehen war es ja im Grunde vollkommen ok. Eine wunderbare Betrachtungsweise. Danke liebst Linni und einen wunderbaren Start ins neue Jahr mit der vollzähligen Familienstärke 🙂

  9. Mein lieber Schatz! Bin geschockt… wo soll ich anfangen!? Brummen am Silvester auf dem Prinzessinnen Turm? Das Essen sieht hervorragend aus und dass du als Düsseldorferin noch nie davor oben wars… geht gar nicht! UND… Umzug?! Was?! Wer verlässt freiwillig diese Wohnung bitteschön!? Trotzdem… ein gutes 2022!

  10. Ach, du liebes bißchen. Wo anfangen? Beim unglaublich neiderweckenden Essen. Ihr seid in Düsseldorf natürlich priviligiert, was die Küche angeht. Und dein Outfit? Hallooo? Warst du die am besten gekleidete Frau, oder warst du am besten gekleidet?

    Auf dem ersten Bild sah ich die Röckchen und dachte, „Huch“ – aber das haste dann ja erkärt Hihi.

    Das mit dem Mitbewohner ist die Pest. Da glaube ich dir sofort. Sowas hatten wir auch, aber die haben sich mit den Jahren beruhigt. Kamen aus B und dachten wohl, in Frankfurt könnten sie sich auch so ungezogen aufführen. Hehe. Wir haben sie domestiziert.

    Ich wäre auch, wie oben erwähnt, für einen Versuch über den Vermieter? Drücke dir jedenfalls die Daumen! Und freue mich auf unsere Begegnung, meine Liebe.

    1. Hihihi…Der Widerspenstigen Zähmung läuft bei uns leider nicht. Wäre auch vergebene Liebesmüh…für die ist jeder Handschlag vertane Zeit….
      Outfit war tatsächlich schon alt. Aber ich mochte es auch, besonders weil wir easy going mit Jeans unterwegs waren. Aber so ein paar Perlchen machen halt was her….
      Danke meine Liebe und bis bald.

  11. Liebe Nicole, das neue Jahr ist zwar schon eine Woche alt, aber ich möchte dir dennoch noch schnell alles Liebe und Gute für 2022 wünschen. Ich wünsche dir natürlich auch, dass es besser verläuft als der Start war und du ganz schnell eine Traumwohnung findest und den Ärger und den Lärm auch ohne Killerkommando hinter dir lassen kannst. Wir sind auch zu Silvester essen gegangen – ein tolles Silvestermenü mit teilweise Showküche. Aber kurz vor dem Altjahrstag wurde der Beginn um fast drei Stunden früher angesetzt, da bei uns in Österreich aufgrund der neuen Regelung plötzlich um 22 Uhr Sperrstunde in der Gastronomie war. So gab‘s halt das Gläschen Champagner schon früher 😉
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles, alles Liebe Gesa

    1. Wie lieb von Dir Gesa.
      Zum Glück schaue ich ja gerne Wohnungen. Da geht es mir wie mit Mode….man kann nie genug gucken und probieren…kommt Zeit, kommt Rat.

      Echt? 3 Stunden früher?! Das hätte mir in unserem Fall auch gefallen, hihi….
      Hoffe es wird bald wieder bei Euch!

      LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert