… aber viele schon, oder waren es Schwalben?

Weisischnet egal, wie der Hesse sagt.

Ein bisschen Sonne könnte jedenfalls nicht schaden, finde ich. Wobei ich das Angebot an Frühlingsblumen durchaus ein bisschen seltsam finde. Wir haben Anfang Januar und ich bekomme an jeder Ecke Tulpen und Pfingstrosen?! Ist wie Lebkuchen im August. Naja, unsere Gesellschaft ist daran gewöhnt, dass es zu jeder Jahreszeit ALLES gibt. So eben auch Südfrüchte im tiefsten Winter. Auch ein Kopfschüttelgrund.

Aber am Ende des Tages ist am neuen Jahr immer die Aufbruchsstimmung, die freudige Erwartung, am schönsten. Gute Vorsätze beflügeln.

Wie früher, wenn ein neues Schuljahr anbrach. Da habe ich meine neuen Hefte sauber eingebunden, alles war ordentlich, makellos und unschuldig. Nach nur wenigen Wochen allerdings …

Diesbezüglich habe ich mich schon sehr verändert in meinem Leben. Sowohl was meinen Arbeitsplatz, als auch mein zu Hause betrifft, ist mir Ordnung extrem wichtig. Das macht einfach alles überschaubarer und einfacher, ganz abgesehen von (in meinen Augen) schöner.

Und nachdem 50 jetzt das neue 30 ist (ich schwöre, ich fühle mich keinen Tag älter, oder reifer?!), ist ein Neustart jederzeit in Reichweite. Nicht nur, dass reichlich darüber berichtet wird, wie sehr der Arbeitsmarkt für Ü50 im Wandel ist, ich denke wir Bloggerinnen können ein Lied davon singen, wie begehrt unsere Zielgruppe für passendes Ü50-Influencertum ist.

Und ich gendere hier ganz bewusst nicht, denn was sich wirklich wandelt ist das Bild der Ü50 Frau. Männer hatten in dem Alter eh kein Problem, denn sie wurden optisch „interessanter“ und schmückten sich nach der ersten Scheidung mit maximal Mitte 30 Partnerinnen. Und hier schließt sich der Kreis, nachdem 50 das neue 30 ist (für Frauen allen voran): alle Karten neu gemischt.

Und ja. Ich denke, fühle und handele so, dass sich meine zweite Lebenshälfte und das letzte Berufsdrittel richtig anfühlt. Warum auch nicht? Das hab ich mir verdient.

Und abgesehen davon sagt mein Gala-Horoskop (ich war beim Friseur), dass ich das Univeral-Dilettantentdasein zugunsten von tiefgehendem Könnertum eintauschen sollte.

Nachdem ich nie Horoskope lese, muss ich zugeben, dass dieses hier bemerkenswert witzig und mit einem Körnchen Wahrheit versehen ist. Wie aber bei allen Prophezeiungen werde ich mir einfach nur die Worte zu Herzen nehmen, die mir gefallen:

Als Überfliegerin aller Tierkreiszeichen, die Menschen bewegt, konzentriere ich mich ab sofort auf meine (überragenden – das fehlt, ist aber implizit) Fähigkeiten und ernte Erfüllung, Freude und (hochverdiente) Anerkennung.

Mit diesem Neujahrsvorsatz kann ich leben und füge hinzu: Zeit wird’s. Noch ne passende Wohnung und der Neustart kann beginnen.

Bis es was Spruchreifes gibt, versorge ich Euch noch mit der Aufklärung des dezemberlichen Geburtstagsrätsels. Die 3 Buchstaben auf rotem Leder – nein, nicht MCM, netter Versuch – ist mein absolutes Lieblingsgeschenk. YSL ❤

Ich hoffe, Ihr seid gut ins neue Jahr und diese Woche gestartet!

Vorsätze?

40 replies on “Eine Möwe macht noch keinen Sommer …

  1. Na endlich ist die Tasche an der frischen Luft! Mit dem Neustart machst du mir Angst, was hast du wieder vor?! Aber eins muss ich sagen… ordentlich bist du! Und übrigens, ich habe noch keine Tulpen gekauft, bei mir stehen noch kleine Rentiere auf dem Risch. Bis später und liebe Grüße!

  2. Mega Tasche meine Liebe und die passt super zu Dir und Du hast Dir die hochverdient. Für immer Du selbst zu sein. 😘 Ich hoffe das mit der Wohnung regelt sich dann auch noch zeitnah. Vorsätze habe ich keine, außer alles langsamer und ruhiger zu machen und ein bisschen mehr auf die Signale meines Körpers zu achten, aber das hat nichts mit dem neuen Jahr zu tun. Dich zu treffen ist dann doch ein Vorsatz, wenn ich es recht überlege. 🤔
    Liebe Grüße und schöne Woche
    Sigi

  3. Ich dachte, es würden genau die, Schwester! Glückwunsch. Die Größe ist wunderbar, an dir ist sie wunderbarer…
    Ich kaufe zwar manche Südfrüchte, aber (obwohl ich die liiiiebe) noch keine Pfingstrosen. Nö. Und Tulpen auch nicht. Ich kaufe nämlich auch keinen Lebkuchen im August. Ne Tasche, die kann man immer kaufen. Und vieles mehr. Aber Blumen. Nö.
    Mit deinen gigantischen Fähigkeiten wirst du eine bezaubernde Wohnung finden, da bin ich sicher. Und bis dahin drücke ich meine zarten Däumchen und schicke liebste Grüße
    Nicole

  4. Schuldig, Euer Ehren. Hier stehen bereits Tulpen. Und ganz ehrlich: Ich brauche die, um den Restwinter irgendwie zu überleben. Mir ist natürlich bewusst, dass der Winter noch bis März dauert. Aber so ein paar bunte Tulpen schaffen wenigstens die Illusion, dass der Frühling bereits da ist 🙂

    Die Sache mit dem letzten Berufsdrittel – mal gucken, ob ich das ausprobiere. Möglich ist es…

    Liebe Grüße
    Fran

    1. Eieieieieieieieie……Es sei Dir verziehen, spach sich Ananas kauend……
      Also eine Person, die in Deiner Lage war, hat geheiratet und sich beruflich neu erfunden, in der „Reha“. Das wünsche ich Dir. Oder was auch immer Du Dir wünschst.

      1. Also das mit dem Heiraten lass ich mal bleiben. Beruflich neuerfinden ist schon sehr viel wahrscheinlicher. Mal sehen…

    1. Hihihihi….so weit bin ich immer ca.. 30 Minuten pro Tag. Die anderen Stunden hadere oder jammere ich – manchmal – Arghhhhhhhhhhhhhh…die Deppen über mir streiten wieder lautstark….Hauptsache nicht so sein, dann passt eh alles…..

      1. Hallo Nicole
        Hier lässt sich die Sonne hin und wieder mal blicken, aber es scheint so als wäre es immer aus versehen, weil sie dann wieder einige Tage wegbleibt.

        Deine Tasche ist super 😊

        Wünsche dir auch ein frohes neues Jahr!

        Liebst Linni
        http://www.linnisleben.de

  5. Das neue 30? Echt jetzt? Also, bei 40 gehe ich noch mit … nochmal 30 sein, hieße, nicht nur beruflich, sondern auch in Liebesdingen noch voll im Freiflug zu schweben. Hm, was mein Mann dazu sagen wird? 🤔😉

    1. Du bist quasi ein Neugeborenes. Dass Du schon schreiben kannst 😅
      Also Mitte 30 war schon mein Allerschönstes Alter. Da habe ich in mir geruht. Konnte mit wenig viel anfangen und habe mich keine Sekunde um die Zukunft, Zipperlein, Alter, Schwerkraft oder sonstigen Mist gesorgt.
      Allerdings hatte ich keine YSL….so gesehen….sch….auf die 30, hihi.

  6. Uiii die Tasche… jaaaaa…. ein tolles Geschenk hast Du Dir gemacht. Ich dachte genau an dieses Modell. Ist das coolste grade. 😎 Tatsächlich bin ich jetzt gespannt was Du ausheckst! Ein Loft? Nicht Dein Ernst!
    Ich weiß Du machst das genau richtig.
    Liebe Grüße Tina

  7. Liebe Nicole, ich liebe deine Beiträge, wenn sie so quer durchs Gartenbeet gehen und von allem etwas bieten, das kommt mir immer wie so ein gemütlicher Plausch mit einer Freundin vor. Zum Schulbeginn – da war/bin ich ähnlich gestrickt wie du, die neuen Bücher und Hefte wurden gehegt und gepflegt und alles ganz ordentlich hergerichtet. Das ist bei mir bis heute so – wenn es um mich herum nicht ordentlich ist, dann kann ich nicht in Ruhe arbeiten, weil mich unbewusst ständig etwas stört. Aber anscheinend liegt das auch meinem Sternzeichen, der Jungfrau im Blut und das ist auch gleich meine Überleitung zum Horoskop 😉 – die lese ich eigentlich auch nie, aber du hast mich etwas neugierig gemacht. „Mit meinem neuen Charisma und mit viel Zuversicht tue ich mehr für mich und beim Sport reicht ein leichtes Workout“ – damit komme ich hoffentlich gut durchs neue Jahr. Deine neue Tasche – die ruft einfach Nicole und ist wie für dich gemacht.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa

  8. Na, das ist doch mal ein rotes Schätzchen, dass ausgeführt sein will. Cool!

    Vorsätze habe ich keine, ist nicht so mein Ding. Wenn es etwas zu tun gibt, brauche ich nicht das Neue Jahr dafür.
    Doch, vielleicht den Vorsatz, dass wir unser Treffen nachholen. Das wäre ein Highlight 🙂

    Liebe Grüße

  9. Hi Nicole,
    heyyyy, da habe ich mit YSL ja richtig geraten 😀 Sieht sehr stark aus! Ich musste übrigens sehr lachen, also du den Neustart in der Schule angesprochen hast – wiiiiie oft habe ich mir vorgenommen „So, neue Hefte, jetzt wird nur noch schön und ordentlich geschrieben“ …hat genau 3 Tage gehalten 😀 Selbst als ich jetzt meinen neuen Kalender für 2022 hatte, wollte ich das durchziehen und wenn ich mir das Gekrakel der letzten Tage angucke – well…
    Aber egal, wichtig ist, dass ich mich damit gut organisieren kann 😀 (wenn ich es denn noch lesen kann).
    Vorsätze habe ich keine, ein paar Ziele für das Jahr definitiv (Yogalehrerausbildung abschließen, Journalistenschule auch – puuh, reicht doch schon!). Alles andere kütt wie et kütt.
    Liebe Grüße an dich!

    1. hihi….stimmt….ett kütt wie ett kütt. Bin gespannt, was bei Dir die Überhand gewinnt, wobei ein gescheit schreibender Yogi ohne dieses esoterische Sendungsbewusstsein eine echte Bereicherung wäre….

  10. Hallo Nicole,
    anbei uninspirierter Kommentar, immerhin mit von ❤️ kommenden guten Wünschen für dich im Neuen Jahr
    und Gut‘s Nächtla
    Margrit

    Ach so: für Neujahrsvorsätze bin ich zu alt. 50 oder 30 hin oder her.

Kommentar verfassen