… kann man ja gerade aus vielfältigen Gründen.

Da sei das Wetter genannt – ein Träumchen

DIE Besichtigung – auch ein Träumchen

Der Wiesbadenbesuch mit Pupsi – ein Oberträumchen

Die allgemeine Lage – ein Albtraum.

Über letzteren hört man nach wie vor genug, so dass wir meine ich einheitlich und unabgesprochen beschlossen haben, nicht mehr in Blogs drauf einzugehen.

Die anderen Beiden sind durch ersteres Träumchen, dem Wetter, natürlich begünstigt. Denn die Besichtigung eines Dachgeschoss-Lofts lebt auch vom Licht. Und das war prächtig, so dass die ohnehin liebevoll, lässig gestaltete Architektenbude in vollem Glanz erstrahlen konnte. Wie bei allen Bewerbungen (bei Hitze und Aufregung) war ich nahezu schwitzig. Auch als gestandene Frau mit 53 Jahre ist diese erneute Vorstellungsphase irgendwie anstrengend.

Tiefenentspannt

Was soll ich sagen. Saucool. Ein besonderes Schmuckstück. Der Gedanke, hier jeden Abend nach Hause zu kommen ist von der lässig-cleanen Fassade, über das detailreiche Treppenhaus, bis hinauf in die sonnendurchflutete Ebene, ein Träumchen.

Nach dieser beglückenden Erfahrung sind Pupsi und ich nach Wiesbaden gefahren. Er ist prächtig durchgekommen und im dritten Gang gingen auch die Anhöhen ohne Probleme 😁

Einmal mehr hat Corona mir einen Strich durch die Planung gemacht. Ich wollte mit der frisch (hoffentlich bestandenen) 1. Staatsexamen-Absolventin 10 bis 18 mal anstoßen, aber sie musste absagen und in Quarantäne bleiben, weil eine der Mädels vom Treffen zuvor positiv war. Da ich in Wiesbaden jeden Dritten kenne, war es nicht so problematisch und bei Kaiserwetter hatte ich wie immer viel Freude bei Albert und Alla – Notiz: 3 Aperol Sprizz machen Kopfweh –

Kein geheimer Geheimtipp mehr, aber immer schön!

Nächsten Mittag, immer noch Kaiserwetter, hab ich sämtlichen Akku mit der Insta-Königin verbraucht. Da wird jede Knospe, jeder Grashalm und Töchterchen fotografiert, um sofort per Insta zu posten, oder per WhatsApp zu verteilen. Ich sage nur: die Büchse der Pandora. Es war eine Süchtige drin 🙂

Aber schöne Fotos macht se. Da jibbet nix zu meckern.

Und klar. Alte Freunde und den liebsten Kumpel im Ludwig treffen, Nordseekrabben auf Rührei, auf Schwarzbrot mit Augustiner runterspülen, gehört traditionell dazu. Schon erstaunlich der Unterschied zwischen der alten und der neuen Heimat. In Wiesbaden gibt es echt nur so 3-4 Läden, wo ich immer gerne hingehe, während mich die Qual der Wahl in Düsseldorf teilweise umhaut. Beides hat seinen Reiz. Pupsi kennt jetzt den Weg. Nur beim Parken muss er vorsichtiger werden. Da hingen gleich 2 blaue Zettel an der Scheibe. Das geht nun wirklich nicht, denn damit ist das Schnäppchen Hotelzimmer düpiert.

Hm. Wird vielleicht anders, wenn ich erstmal elitär bin 🙂 Wenn ich denn über den Rhein darf. Wir werden sehen. Gedanklich jedenfalls steht die Einrichtung. Kann Morgen losgehen.

Pupsi hat sich auf der Rückfahrt nicht lumpen lassen. Bei all den Sonntagsfahrern ist die LKW-Freiheit schließlich total nebensächlich, so dass wir links mit 150 km/h vorbeigezischt sind. Zumindest solange es bergab ging. Wie damals bei meinem Panda hab ich bergauf immer mal mit dem Oberkörper Druck gegeben. Selbstverständlich sehr produktiv. War ich schon wieder nass geschwitzt. Herrrrlisch, wie meine Oma sagen würde.

Hoffe Ihr hattet es weniger schweißtreibend am Wochenende. Habt einen schönen Wochenstart Ihr Lieben!

24 replies on “Ins Schwitzen geraten …

  1. Ich lese, du musst mehr Aperol als ich trinken – bei mir hat das eine Glas noch nie Kopfweh gemacht.
    Bei euch ist die Natur offenbar viel weiter als hier, da eure Wärme dich zu Superträumchengedanken verführen – hier nicht. Blühende Bäume gibt es hier noch nicht.
    Die Wohnungsabsichten hören sich ja wirklich gut und edel an.
    Gute Nacht!

  2. Viel Glück mit der Wohnung – ich nehme an / hoffe – preislich hält es sich im Rahmen. Und ich bin überzeugt, du hast nach den Nachbarn gefragt? Und warum die Wohnung jetzt auf dem Markt ist? Nochmal viel Glück meine Liebe!!

  3. Hallo Nicole!
    Das Wetter war am Wochenende echt ein Traum. Leider hat es hier bisher den ganzen Montag geregnet. Jetzt gerade kämpft sich die Sonne jedoch durch!

    Die Bilder sind übrigens wirklich wunderschön 🙂 Und hier ist gefühlt auch jeder in Quarantäne oder hat Corona.

    Wünsche dir auch einen tollen Wochenstart!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  4. Schon vorab eine Frage… wie schafft man zwei Knöllchen bei einem Ausflug 😅Respekt! Ich bin aber echt gespannt, wie deine Wohnungsuche endet. PS. die Bilder sind der Knaller, da blüht schon alles ! Liebe Grüße!

  5. Herrlisch geschrieben und bebildert. Hätte mir Wiesbaden gar nicht so schmuck vorgestellt.
    Grüße an die Öcher Oma. Ach nee, du bist ja schon wieder zurück …

  6. Hi Nicole,
    och, so ein Aperölchen bei guten Wetter kann man sich schon gönnen, da wäre ich dabei 😀
    Hört sich jedenfalls sehr gut an! Nordseekrabben auf Rührei – wo muss ich hinkommen?
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen