Ich gebe zu, den habe ich geklaut. Der ist nämlich der Hammer. Tatsächlich ist er mir bei Packen in die Hände gefallen. Immerhin das würde eine Online-Zeitung nie können. Unterhalten UND gleichzeitig meine Gläser schützen. Wobei…die Frage nach Alkohol bei Konferenzen wäre auch kürzer zu beantworten gewesen. Nämlich: Ja. Logo.

Zeitungspapier zum Gläsereinpacken "Nüchtern gesehen war es betrunken besser"
Quelle: Die Zeit

Erstaunt hat mich auch die Feststellung, dass das klassische Rollenbild der Frau, die 3 K, um ein viertes K, die Kariere, erweitert wurde. Tja, wer kennt die 3 Ks? Küche, Kinder, Kirche. Also a) kenne ich – wie jeder normale Mensch – nur die 3 F und b) aus welchem Jahrhundert stammt das denn? Hab ich ja – zum Glück – noch nie gehört.

Zeitungspapier zum Gläsereinpacken: Frauen führen besser!
Quelle: Die Zeit

Auf den Schreck muss ich mir gleich ein Bier aufmachen. Hatten wir ja oben schon geklärt: zu nüchtern bringt nix. Und was das Führen betrifft, keine Ahnung, ob das zutrifft, aber ich bin gerne Chefin. Liegt aber daran, dass ich bislang immer unheimlich Glück mit meinen Teams hatte. Da ist es dann einfach.

Natürlich gibt es wohl keinen Umzug ohne eine gewisse Schwermut. Schließlich hatte man sich ja mit Liebe zum Detail eingerichtet, sorgfältig Bilder aufgehängt. Nun wird wieder alles in die Hand genommen, alles verpackt, so es denn mitkommt, oder es wandert auf den Haufen „womöglich möchte es die Putzfee“, die ich leider nicht mit umziehen kann.

persönliche Bilder von Großeltern und Eltern, sowie Onkel und mir selbst

Jetzt sind es ’nur noch‘ die Essentials, die ich mitkommen. Ich habe es tatsächlich, geschafft meine Klamotten auf 2 Meter zu beschränken. Also die Hängenden. Ohne Sport, ohne Schuhe, Tücher, Schals und Taschen. Aber hey, am Ende bin ich eh nicht das letzte Mal umgezogen 🙂

Fazit: ich habe eine Menge schöner Erinnerungen und die Doofen, die lasse ich hier. Über mir. Tausche mieses Karma gegen Kreativität im Haus. Das wird schon.

Übrigens bin ich nicht nur wegen meiner erfolgreichen Ausmist-/Verkaufsarie stolz. Nein, ich bin von den Blogspionen als „Starker Blog“ gerankt worden. Mit 58,7 Punkten. Ok. Es gibt nur eine niedrigere Kategorie, in der niemand meiner Bloggerkolleg:innen (< sieh sich das einer an….ist nicht so, als könnte ich es nicht, auch wenn ich es schwachsinnig finde) verweilen muss. Aber trotzdem freue ich mich und natürlich ist mein fataler Ehrgeiz ein bisschen angestachelt, denn ab 61 Punkten wäre ich ein „Spitzenblog“. Ist klar, dass ich erstmals die Alt-Texte meiner Fotos gepflegt habe, oder?

Und was habt Ihr so getrieben and diesem eisigen Wochenende? Schon die voreilige, äh vorzeitige Maskenfreiheit genutzt? Bin gespannt auf die neuen Schlagzeilen: Verkaufsoffener Sonntag mit 1.000.000 Infizierten! Brauche noch bisschen Packpapier für die letzten Trümmer 🙂

So viel ist klar: ich geh Morgen MIT Maske einkaufen.

29 replies on “Nüchtern gesehen war es betrunken besser.

  1. Na, das könnte ich nicht. Gläser in Zeitungspapier einwickeln. Ich würde nicht fertigwerden. Oder ich müsste dann irgend so ein Anzeigenwurschtblatt nehmen, in dem hoffentlich nix Spannendes drinsteht. Aber du hattest ja (Die) Zeit.😉
    Wir gehen grad maskiert in den Hauskeller. Und sonst gar nicht raus. Uns hat nämlich dieses Virusbiest tatsächlich jetzt, nach über zwei Jahren, doch noch heimgesucht. Aber es hieß ja, Omikron ist für alle. Zum Glück sind wir geimpft und haben also nur Erkältungssymptome. Und klar, weiter MIT. Wurde bei uns in Italien für Innenräume auch noch nicht abgeschafft.
    Bin mal gespannt, wie es demnächst bei euch so läuft oben ohne.

    Saluti und guten Start im neuen Heim! Auspacken geht schneller, musst du nicht mehr lesen. 😄

    1. Ach herrje, Ihr Armen. Hoffe es geht Euch bald besser. Ich hab neulich gelesen (hab ja sonst nix zu tun…). dass der Vorteil beim geimpften infizieren ist, dass es kein Long Covid gibt. Ich drücke alle Daumen.
      Bin irgendwie auch bald ein Exot…

      1. Danke dir. Na klar doch, Unkraut vergeht nicht und geimpftes Unkraut wächst sogar noch besser. Hab ich gelesen. 😉

  2. Hallo Nicole,
    vielen Dank fürs Mitmachen bei unserer Blog-Challenge und vor allem dem Mut, sich unseren „scharfen“ Augen zu stellen.
    Deine Blogartikel sind oft inspirierend und nachdenkenswert.
    Viel Spaß weiterhin und komm gut durch den Umzug.
    LG Katy und Effe

  3. Nur zwei Meter? Wow. Mit allem, was so hängt? Also auch Blazer, Blusen, Kleider? Kannst du bitte mal bei mir vorbeikommen? Ich will das auch! Ha, und bei Strickjacken darfst du gleich weitermachen. Habe das Gefühl, die greifen mich demnächst an, weil sie zu eng gehalten werden…
    Ansonsten: ich habe gerade eine Maskenkollektion in allen Farben, die ich wollte. Da werd ich die Dinger wohl noch ne Weile tragen. In Hamburg ist FFP2 eh weiter Pflicht und nach acht Wochen Tagesklinik kann ich sozusagen auch gar nicht mehr ohne Maske leben 😉
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Hallo Nicole
    Manchmal übersteht man alles besser mit ein wenig Alkohol. Nur damit man es gelassener sehen kann 😅 Wenn mir zu viele Menschen an einem Ort sind, werde ich die Maske auch noch tragen. Und im Mai, wenn ich wieder arbeiten gehe, muss ich sie eh tragen. Arbeite ja in einem Krankenhaus.

    Wünsche dir eine schöne neue Woche!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Bei der Arbeit brauche ich sie tatsächlich nicht, aber nur, weil wir eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeewig viel Platz haben, um uns aus dem Weg zu gehen. Ich schätze allerdings, dass Alkohol trotzdem auffällt bei der Arbeit, hihi.

  5. Ein super Statement, werde ich mir merken: Nüchtern gesehen, war es betrunken besser! Da ist schon manchmal etwas wahres dran.
    Und mit dem Maskending hatte ich schon Samstag meine Showeinlage. Hatte die Maske am Handgelenk und stand unmaskiert in der Kassenschlange beim Gemüsehändler. Alle schauten komisch und irritiert, sagte aber keiner etwas zu mir, als ich draußen die Maske absetzen wollte, war mir alles klar!
    Und Gratulation zu den 58,7 Punkten.
    Liebe Grüße
    Sigi

  6. Ich gehe auch weiter MIT. So viel steht fest.
    Da kannst du beim Umzug schon Vollzug melden, das ist der Vorteil, wenn man es nüchtern erledigt. Und 2m ist wahrlich wow.
    Ich wünsche dir jedenfalls weiter gutes Gelingen und alles Gute und nur noch fröhliche Bademäntel um dich herum. Du bekommst das fein hin… da bin ich sicher.

    Liebe Grüße vom
    Schwesterherz

  7. Toi, toi, toi für den Umzug. Gläser und Geschirr werden bei uns traditionell in Geschirrhandtücher und ähnliche Textilien gepackt. Dann sind die auch gleich versorgt.
    Und da du fragst: am Wochenende einen Vatergeburtstag gefeiert, das neueste Familienmitglied getroffen (5 Wochen und soooo winzig, der grinst im Schlaf), Wein getrunken und (Trommelwirbel) 4 Paar Schuhe weggeworfen. Nächstes Wochenende geht es weiter damit.
    LG Ilka

  8. 3K kenne ich auch nicht. Vielleicht war ich betrunken und habe bis zu der Buchstabe nicht geschafft 😄 Ich kenne nur drei Worte: ABER…UND… NEIN. Übrigens, was sind das für Punkte 😳 Habe wieder was verpasst? Liebe Grüße!

    1. Ich hatte meinen Blog von den Blogspionen durchleuchten lassen. Und sie vergeben Punkte….Da geht es um Link-Qualität, Originalität, kurz um verschiedene Aspekte, die eine Bewertung bekommen…
      Bei mir ist z.B. ein Kritikpunkt, dass meine Bilder keine ALT Texte haben, so dass es schwierig für Gehörlose ist eine Vorstellung der Abbildungen zu bekommen….solche Sachen eben…
      Mach mit. Dann weißt Du es 🙂
      Du bist bestimmt „Spitze“, Du Streber, hihi

  9. Herzlichen Glückwunsch zu den Punkten, Ehre wem Ehre gebührt! Und mit Alk ist eh alles besser, musst nur dafür sorgen, dass er nicht ausgeht 😉 Maske trage ich nicht, bin doppelt und dreifach geimpft. Mach’s gut ❤️

  10. Hey Nicole,
    wie was wo Blogspione, musste ich erstmal nachgucken – für mich bist du jedenfalls ein Spitzenblog, liebe deine Beiträge! Ja, es ist schon lustig, was man alles so liest, wenn man sich mit Zeitungen beschftigt. Habe mal mangels Geschenkpapier etwas in Zeitungspapier eingewickelt, stellte dann fest, dass ich die Seite mit den Todesanzeigen erwischt habe (der Klassiker). Aus Interesse habe ich mal meinen Kleiderschrank nachgemessen, das sind ca. 150 m ohne Schuhe und Socken…also alles auch im Rahmen 😀
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen