Wenn Frauen kochen, ist das ganz sicher nicht immer anrührend, informativ, lehrreich oder schreiend komisch. Vermutlich ist es eher duftig, möglicherweise auch schweißtreibend oder nervig?

Ich hab natürlich keine Ahnung, weil ich nicht koche. Muss ich danach ja putzen. Wer will das schon…aber das nur nebenbei.

Ich unterbreche (schon wieder) meine Blogpause, weil ich Euch diesen Schatz einfach nicht vorenthalten kann.

Denn wie bei allem, was ich ganz besonders liebe, Orte, Restaurants, Bilder, die ich ganz besonders schön finde, überlege ich kurz „teile ich diesen magischen Moment, oder behalte ich ihn ganz für mich allein?“. Die Antwort ist: ich teile. Weil Schönes von allen genossen werden sollte, alle inspirieren sollte, allen Freude bereiten sollte.

Und ich muss es ganz einfach sagen: dieses Buch ist ein solcher Schatz, dass ich mir wünsche jeder hätte so vergnügliche, gerührte, erhellende, traurig-schöne Momente, wie ich, als ich es genüsslich verschlungen habe.

Ihr kennt meine Rezensionen. Normalerweise suche ich ausgewählte Stellen aus den Werken, die unterstreichen, was mir so gut daran gefällt und was die Geschichte ausmacht. Das gelingt mir hier nicht. Ich habe bei Seite 1 angefangen zu fotografieren und hätte jede Seite ablichten müssen, denn jeder Charakter, jeder Dialog (ob mit Mensch oder Hund) ist hinreisend. Angefangen natürlich beim Cover.

Ich schreib jetzt auch gar nicht mehr drüber, sondern erwarte geradezu, dass Ihr mir sagt, wie es Euch gefallen hat, wenn Ihr zweifelslos bald durch seid, denn eins ist klar: das Buch gehört und ich könnte mir vorstellen, dass die resolute Elizabeth Zott mir vollkommen recht geben würde, in jeden Haushalt. Damit Männer wissen, was Frauen draufhaben und Frauen auch!

Das Bild der resolut kochenden Chemikerin, die mit ihrem HB Bleistift einige Herren das Fürchten lehrt, hat mich stark an Julia Child erinnert, die so trefflich von Meryl Streep im göttlichen „Julie & Julia“ dargestellt wurde:

gibts natürlich auch auf Deutsch 🙂

Kein Wunder jedenfalls, dass sich die positiven Kritiken überschlagen. Ich reihe mich nahtlos ein, auch wenn meine Meinung nicht relevant ist. Aber sagt später nicht, ich hätte es Euch nicht gesagt…

Und Tschüssi ins lange Wochenende!

26 replies on “Wenn Frauen kochen

  1. Liebe Nicole,
    ich habe es gerade als „Eine Frage der Chemie“ als Hörbuchversion verschlungen und nebenbei unsere neuen Parfums etikettiert und verpackt 🙂
    Schönes langes Wochenende und liebe Grüße aus Salzburg
    Regina

  2. Und was gibt’s zum Essen, wenn ich komme???
    Der Buchtipp ist mir bereits über den Weg gelaufen, dann muss ich mir das must-have mal holen.
    Lg
    Sigi

  3. Auch wenn das lange Wochenende hier im Norden nicht existiert, klingt das Buch großartig. Zumindest die erste Seite 🙂
    Äh ja und die Sache mit dem Kochen – nö. Muss nicht sein. Ich kann es leidlich, aber ich mag es nicht. Also herrscht hier eine klare Teilung: Das Kind kocht und ich räume auf. Das mache ich im Austausch für Food dann doch gerne 🙂 Fragt sich, ob ich verhungere, wenn das Kind Ende des Jahres auszieht. Kein Kind, kein Essen. Ich muss mir da mal was überlegen…
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Also, die erste Seite ist ja schon mal wirklich schön. Die zieht einen rein. Die Sache mit dem Kochen ist allerdings ein Abschrecker. Was vor allem daran liegt, dass der Film so gar nicht an mich ranging. Aber trotzdem danke für den Tipp.
    Habe ja morgen meine ultimative Leseliste für den Sommerurlaub im Blog. Das Thema liegt wohl in der Luft, kein Wunder, dass du da ran woltest an den Blog.

    Genieße dein Päuschen und bis bald dann mal! Liebe Grüße aus Frankfurt

    Sabina

  5. Du hast mich neugierig gemacht. Und was das kochen anbelangt, ja, ich kanns, aber auch nur, weil es sein muss. Lust habe ich selten. Dir eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße
    Gudrun

  6. Die erste Seite spricht mich sehr an, schöne Sprache.. Ich koche, der Gatte räumt auf. Klappt schon lange so und ich mag es. Gehe aber ebenso gern essen.
    Es ist auf der Liste und ich wünsche dir einen feinen Dienstag.
    Liebste Grüße
    Nicole

  7. Klingt nach einem guten Buch! Gerade der Vergleich mit Julie&Julia hat mich jetzt neugierig gemacht…
    Und mit dem Kochen hab ich’s auch nicht so… ^^

  8. Hi Nicole,
    ok, jetzt hast du mich gehooked mit dem Buch, das kommt auf meine Leseliste nach ganz oben! Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße!

  9. Hi Nicole, das letzte Mal, als ich eine Blogpause bei Dir registriert habe (in der Stadt habe ich Euch noch gesehen), hast Dich anschließend aus Düsseldorf gemeldet :-D. Ziehst Du vielleicht zurück nach Wiesbaden? 🙂 Liebe Grüße!

Schreibe eine Antwort zu Mira's World Antwort abbrechen