In der Matrix

In der Matrix habe ich gestern Frühlingsblumen gekauft. Die standen quasi neben den Lebkuchen, die seit August aufgebaut sind. Sehe nur ich das so, oder haben wir jegliche Schicklichkeit was sich wann gehört verloren? Ich bin durchaus ein Fan von allen Jahreszeiten. Und klar habe ich jetzt für den Herbst Kürbissuppe gemacht. War ein bisschen…

Read More

Neues und althergebracht Blödes

EIn typisch herrlicher (HERRlisch!!!!, wie meine Oma intonieren würde) Sonntag neigt sich dem Ende zu. Spät aufstehen, Kaffee trinken, in Ruhe lesen, bisschen Fahrradfahren auf dem Home Trainer (dabei weiterlesen), sich bei der Thaimassage ordentlich einölen und durchkneten lassen und dann auf ein Bierchen zum Fischmarkt. So kann Sonntag. Ok, zugegeben, nach der Massage in…

Read More

Heut gibt’s auf die Ohren

Manchmal, da ist es mir heuer zu still. Seit letztem Jahr hab ich ja keinen Fernseher mehr. Eigentlich nicht weiter tragisch, denn a) bin ich bekennender Leser und b) gibt es ja schließlich auch noch den Laptop, der bei mir praktisch täglich zum Durchbrechen der Stille genutzt wird. Wobei es nicht nur um die Geräuschkulisse…

Read More

Gastrogefälle

Also frisch gekürter Local Guide – hab mich kurzer Hand selbst gekürt, wenn schon kein anderer das macht – muss ich mal in Frage stellen, was so manche Restaurants sich denken. Die einen stopfen Ihre Lokale derart voll, dass man meinen könnte man wäre prä- oder post Pandemie – möglicherweise gehen die Nachrichten an dem…

Read More

Kostbarkeiten der Eifel

Die Eifel hat es mir diese Woche sehr angetan. Da ist einerseits der wunderbare Episodenroman Der Hochsitz von Max Annas, der eine bunte Truppe in den 80er Jahren in einem Eifeler Kaff zusammenwürfelt. Allen voran Sanne und Ulrike, die beiden 11-Jährigen, machen den Roman aus, denn sie haben Augen und Ohren überall. Vornehmlich, um ein…

Read More

In- und Outdoor Loungewear

Obacht: Spoiler – nicht, dass es wieder Beschwerden gibt! Alle, die nix, aber auch überhaupt nix über den aktuellen Gucci Film wissen wollen, also z.B. dass der Hauptdarsteller erschossen wird, die mögen jetzt, also quasi sofort, aufhören zu lesen. Und hier sind wir auch mitten in der Filmkritik. Wer von „House of Gucci“ eine Hommage…

Read More

Zurück in die Realität

Ich wünschte ich könnte schreiben „Zurück in die Zukunft“, oder noch besser „Zurück in die Urlaubs-Zukunft“, denn es ist echt schwer loszulassen. Die Sonne und Wärme, den Duft, die Zeit und Ruhe, die (Non-)Aktivität, das Meer, die Farben, kurz ‚alles und nichts‘ vermisse ich jetzt schon. Eigentlich doof. Man macht Urlaub, kommt braungebrannt und entspannt…

Read More

Und während es regnet…

….teile ich – versprochen ist versprochen – meine Bilder und Erinnerungen aus Venedig mit Euch. Diese Stadt ist magisch. Und machen wir uns nichts vor…es gibt kein anderes Wort dafür. Zuletzt war ich im Februar dort. Und es war so traumhaft wie dieses Mal, nur eben ein bisschen kälter. Damals habe ich überlegt, wie diese…

Read More

Oper de luxe

Ich habe sie endgültig gefunden. Meine Lieblingsstadt. Sie hat mit ihrem bezauberndem Charme Edinburgh und Mailand die Ränge abgelaufen, wobei ich auch hierin jederzeit wieder reisen würde. Aber Verona, hach, Verona ist traumschön. Jede Ecke ist malerisch, aber anders als Venedig eben auch zum Anfassen, nicht nur zum Fotografieren. Hier ist Leben in allen Gassen.…

Read More