Niet betreden verzakkingsgevaar

So ganz stimmt die Überschrift zwar nicht, denn die erneute Versackgefahr war angesichts der wild-netten Geburtstagsfeier des Vortages ausgeschlossen und ich habe angemessen nachhaltig gelitten (Merke: nie wieder Alkohol). Jedenfalls hatte ich ja nun Urlaub und die geplante New York Reise abgesagt (im Nachhinein womöglich unbegründet), so dass ich mich eines Tipps meiner Schwägerin (in…

Read More

Neu ist nicht immer lecker

Aber ich probiere dennoch immer wieder gerne! Und gerade in Sachen Ernährung, also jetzt mal abgesehen vom Ausprobieren neuer Restaurants, halte ich mich gerne auf dem Laufenden. Nicht nur, weil ich meine wechseljahrsbedingte, oder einfach nur faulheitsbedingte Gewichtszunahme, die derzeit irgendwie unausweichlich ist, im Griff behalten will, sondern natürlich auch, um für optimale Nährstoffe zu…

Read More

Zurück in die Realität

Ich wünschte ich könnte schreiben „Zurück in die Zukunft“, oder noch besser „Zurück in die Urlaubs-Zukunft“, denn es ist echt schwer loszulassen. Die Sonne und Wärme, den Duft, die Zeit und Ruhe, die (Non-)Aktivität, das Meer, die Farben, kurz ‚alles und nichts‘ vermisse ich jetzt schon. Eigentlich doof. Man macht Urlaub, kommt braungebrannt und entspannt…

Read More

Ich packe meinen Koffer

Und zwar nur Handgepäck. Will ja keinen Schönheitswettbewerb im Urlaub gewinnen, sondern einfach nur entspannen, die Seele baumeln lassen, ohne überlegen zu müssen, was ich denn wohl am Abend tragen könnte, damit Kostas und Co auf mich aufmerksam wird. Kostas interessiert mich höchstens dann, wenn er ein begnadeter Masseur im Spa-Bereich ist, wohin mich mein…

Read More

Im Wald stinkt’s nach Gras

Kommt mir im Moment vor, als hätten Alle schlechtes Dope geraucht. Möglicherweise so schlecht, oder zumindest so intensiv, wie die Bande Jugendlicher, die ich neulich im Wald getroffen hab. Da hatte ich mir nach einem Tag Home-Office, der angefüllt von kreuz- und querverweisten Excel-Tabellen war, quasi einen Datenbuckel angedacht, den ich nur durch Aktivität wieder…

Read More

Und während es regnet…

….teile ich – versprochen ist versprochen – meine Bilder und Erinnerungen aus Venedig mit Euch. Diese Stadt ist magisch. Und machen wir uns nichts vor…es gibt kein anderes Wort dafür. Zuletzt war ich im Februar dort. Und es war so traumhaft wie dieses Mal, nur eben ein bisschen kälter. Damals habe ich überlegt, wie diese…

Read More

Oper de luxe

Ich habe sie endgültig gefunden. Meine Lieblingsstadt. Sie hat mit ihrem bezauberndem Charme Edinburgh und Mailand die Ränge abgelaufen, wobei ich auch hierin jederzeit wieder reisen würde. Aber Verona, hach, Verona ist traumschön. Jede Ecke ist malerisch, aber anders als Venedig eben auch zum Anfassen, nicht nur zum Fotografieren. Hier ist Leben in allen Gassen.…

Read More

Carpe Septem

Nutze die Woche. So geschehen und den herbei gesehnten Besuch von Aida in der Arena Verona mit ein paar Tagen Strand und See vermischt. Will man nicht fliegen, was ich definitiv nicht wollte, dann findet man sich offenbar schnell in Lido di Jesolo wieder, dass außer mir jeder kennt, denn egal, wem ich erzählt habe,…

Read More

Ich habe drei Worte für Sie

Ist doch immer wieder erquickend, wenn Fernsehschurken die Anzahl der Wörter vorausschicken, die sie ihren Kontrahenten gönnen. Zuletzt. Bevor sie ihnen eiskalt in die Augen starren, sich langsam umdrehen und lässig von dannen schlendern. Drei Worte: Beweisen Sie es. Verhaften Sie mich. Verpissen Sie sich. Da gibt es noch tausend und einen Satz mit 3…

Read More

Was ich am Sommer liebe

Der wunderbare Beitrag von Mutigerleben.de hat mich inspiriert die Frage zu beantworten und sie an Euch weiterzugeben. Also los … was ich am Sommer liebe: Den Duft und die Schönheit blühender Blumen bewundern Spontan rausgehen, denn im Sommer ist die Kleidung leicht und die Stimmung unbeschwert Dazu endlich Birkenstocks und Sonnenbrillen tragen Einen kühlen Drink…

Read More