Nur mal kurz -Weihnachtsvorbereitung

Bei meinem Stadtgang letztes Wochenende habe ich sehr zu meinem Erstaunen festgestellt, dass die Weihnachtsmarktvorbereitungen in vollem Gange sind. Kein Wunder, nächsten Dienstag macht er auf…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun ja, das Wetter ist ja passend zur Glühweinsaison angezogen, um nicht zu sagen, es ist schweinekalt. Also lassen wir uns mal in den Weihnachtstaumel reinziehen.

In Wiesbaden nennt sich der Weihnachtsmarkt seit ein paar Jahren Sternschnuppenmarkt, weil es blütenförmige Lichtinstallationen gibt, die zwar tagsüber mäßig aussehen, aber den Schloßplatz zum Abend in ein märchenhaftes Licht tauchen. Lohnt sich tatsächlich anzusehen.

Während sich der Weihnachtsmarkt früher (erschreckend, wie oft ich das heutzutage sage…) kunterbunt durch die ganze Fußgängerzone erstreckte, ist er heute lokal vor dem hessischen Landtag, der, wie könnte es anders sein, mal wieder renoviert wird und unter eine Plane verborgen liegt. Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Stadt diesem Häuschenwildwuchs Einhalt geboten hat und nur noch gleich aussehende Hütten zulässt. Das trägt zu einem sehr schönen und harmonischen Bild bei, dass ganz wunderbar anzusehen ist.

Die Krone wird dem Ganzen mit einem überdimensionierten Weihnachtsbaum aufgesetzt. Jedes Jahr ranken sich die Legenden und Unglücksfälle darum. Einmal ist die Spitze abgebrochen, ein andermal hat der Transporter eine Grätsche gemacht und vieles mehr. Aber am Ende ist er gewaltig und funkelt ungemein.

Bislang fehlte mir jegliche Weihnachtsstimmung, aber als ich da neulich staunend und frierend das Treiben beobachtet hatte, hat es mich doch gepackt.

Also habe ich mir als erstes mal einen Adventskranz bestellt. Eine wirklich coole Alternative zum ewigen Tannengedöns ist ein gestrickter Kranz der Wiesbadener Strickmanufaktur von Ulf Zaeper. Bin gespannt und werde berichten 😉

Wie sieht es bei Euch aus? Weihnachtsmärkte in den Startlöchern, Deko final? Weihnachtliche Stimmung?